Kategorie: Vitamin E

Warum werden Haare grau?

Schöne, dichte, glänzende und farbige Haare gelten schon immer als Schönheitsmerkmal und sind besonders für das weibliche Geschlecht Zeichen besonderer Vitalität und Jugendlichkeit   Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass das Ergrauen der Haare in etwas fortgeschrittenden Jahren Gegenstand zahlreicher Forschungen ist Erhoffen sich die Wissenschaftler doch, in Zukunft ein Mittel zu finden, dass das Ergrauen der Haare stoppen oder zumindest aufhalten kann Menschenhaar unter dem Mikroskop Forscher um Karin Schallreuter an der University of Bradford haben nun herausgefunden, dass das... Beitrag anzeigen

OPC – eine Ursubstanz wird neu entdeckt

Die Suche nach dem Jungbrunnen ist ein Thema, so alt wie die Menschheitsgeschichte: Gibt es ein Mittel, das uns lange jung und gesund erhält Auch wenn es sich etwas unrealistisch anhört, vielleicht ist er tatsächlich gefunden, der Stoff, den die Natur uns schenkt, damit wir uns ein Leben lang vor Krankheiten, ja sogar vor vorzeitigem Altern bewahren können  OPC ist die Abkürzung für "oligomere Procyanidine" OPC ist als natürliche Substanz in vielen Pflanzen, sowie in Rotwein, vorhanden Seit Jahrhunderten sind deren Heilwirkungen bekannt, aber der Stoff selbst, auf den diese Wirkungen... Beitrag anzeigen

Selen – Spurenelement mit antikanzerogenen Eigenschaften

Noch vor über 70 Jahren galt das Element Selen als hochtoxisch Seit 1957 ist bekannt, dass Selen ein essentielles und damit lebensnotwendiges Spurenelement ist, was seit 1964 sogar als antikanzerogen eingestuft wird Zahlreiche groß angelegte Studien der letzten Jahre liefern uns nun die wissenschaftlichen Beweise für die antikanzerogenen Eigenschaften des Selens Doch das ist nicht alles! Selen wirkt im höchsten Maße antioxidativ und beugt somit unseren altersbedingten Zivilisationskrankheiten vor  ... Beitrag anzeigen

Aronia: Die wenig bekannte Beere mit gesundheitsfördernder Wirkung

Die violette, fast schwarze Aroniabeere gehört neben anderen Beerensorten wie Brombeere, Holunder, Heidelbeere, schwarze Johannisbeere, Schlehdorn-Sanddorn und Hagebutte zu den ernährungsphysiologisch wertvollsten Beerenarten in unserem Kulturkreis Wegen ihres hohen Gehaltes an roten Farbstoffen und Flavonoiden nimmt die Aronia eine besondere Stellung ein   Alle Beerensorten weisen hochwirksame, vorbeugende Eigenschaften auf Die roten Farbstoffe in den Beeren, die sogenannten Anthocyane, gehören zu der Gruppe der Polyphenole, die als gesundheitsfördernde Substanzen gelten Anthocyane... Beitrag anzeigen

Traubenkerne: Heilung aus dem Rebstock

Viel wird in der letzen Zeit über die Heilwirkung von Wein geschrieben Moderater Genuss vergorenen Rebensaftes ist erwiesenermaßen gesund, denn Wein macht "Freie Radikale" unschädlich, erweitert die Herzkranzgefäße, beugt Infarkt und Schlaganfall vor Doch das Problem liegt auf der Hand: Bei Alkohol bleibt es selten bei einem "Gläschen in Ehren", und damit verkehrt sich die heilende Wirkung in ihr Gegenteil - von der Gefahr drohender Abhängigkeit ganz zu schweigen! Die heilsamen Substanzen stammen vor allem aus den Schalen und Kernen der Weintraube - und daraus kann man weitaus mehr... Beitrag anzeigen