Unsere Haut – ungesättigte Fettsäuren für mehr Feuchtigkeit und weniger Entzündungen

Gamma-Linolen- und linolsäurehaltige Naturprodukte bzw. Nahrungsergänzungsmittel sorgen für eine geschmeidige Haut, die ihren natürlichen Fettgehalt bewahren kann, denn der Fettfilm auf der Haut wird u.a. unter Mitwirkung dieser ungesättigten Omega-6-Fettsäuren gebildet und bewahrt.

Gleichzeitig verringert Gamma-Linolensäure die Entzündungsneigung der Haut, da aus dieser dreifach ungesättigten Fettsäure entzündungshemmende Botenstoffe, die Prostaglandine E1 gebildet werden.

Strukturformel von γ-Linolensäure

Strukturformel von Gamma-Linolensäure (GLA)

Während Linolsäure essentiell ist, d.h nicht vom Körper selber hergestellt werden kann und mit der Nahrung aufgenommen werden muss, kann Gamma-Linolensäure aus ihr in einem enzymatisch katalysiertem Syntheseschritt durch Einbau einer zusätzlichen Doppelbindung gebildet werden. Das katalytisch wirksame Enzym Delta-6-Desaturase, das diese Reaktion aktiviert, kann allerdings bei bestimmten Vorerkrankungen, wie z. B. Neurodermitis, erhöhtem Cholesterinspiegel, Diabetes mellitus, Virusinfektionen, Stress und hohem Alter in seiner Aktivität eingeschränkt bzw. gestört sein. Darüberhinaus müssen bestimmte Cofaktoren, wie Magnesium, Kalzium, Biotin, Vitamin B6 und Zink in ausreichenden Konzentrationen vorhanden sein, damit die endogene Synthese der Gamma-Linolensäure in einer angemessenen Geschwindigkeit ablaufen kann Auch von einem erhöhten Konsum von tierischen Produkten mit hohen Anteilen an gesättigten Fettsäuren sowie von einem chronischer Alkoholkonsum ist abzuraten.

Struktur von Linolsäure

Strukturformel von Linolsäure

Zusammen mit Phospholipiden bauen die Omega-6-Fettsäuren eine epidermale Barriere bei der Regulierung des Wasserhaushalts in der sogenannten Hornschicht auf.

Hat der Körper zu wenig dieser ungesättigten Fettsäuren, so äußert sich dies u.a. im äußeren Erscheinungsbild der Haut, indem sie trocken, schuppig wird und eine ungesunde Farbe aufweist. Auch die Nägel neigen zur Brüchigkeit und die Haare können vermehrt ausfallen. Darüberhinaus können Verhornungsstörungen an den Ausgängen der Talgdrüsen auftreten. Werden dagegen genügend Linolsäure bzw. Gamma-Linolensäure zugeführt, können Dermatosen, Sonnenbrand und Brandwunden schneller ausheilen, da die Regeneration der Hautbarriere beschleunigt und Entzündungen zurück gedrängt werden können. Leichte Formen der Akne vulgaris können mit Linolsäure- bzw. Gamma-linolsäurehaltigen Produkten ebenfalls effizient behandelt werden, wobei diese ungesättigten Fettsäuren sowohl innerlich wie auch äußerlich angewandt werden können.

——————————————————————————

Gesundheitstipp:

Hohe Gamma-Linolensäurekonzentrationen finden sich vor allen Dingen im Borretschöl, aber auch in geringeren Konzentrationen in Nachtkerzen– und Hanföl.

Linolsäure kommt in Gemüsen, Nüssen und Samen gehäuft vor, so z. B. in Avocados, Haferflocken, Hirse, Kichererbsen, Kürbiskernöl, Leinöl, Maiskeimöl, Mandeln, Para- und Pekanüssen, Pinienkernen, Sesamöl, Sojamehl, Sojaöl, Sonnenblumenöl, Sonnenblumenkerne, Traubenkernöl, Walnüssen, Walnußöl, Weizenkeimöl und Schwarzkümmelöl. Ich rate dazu, hpts. auf kalt gepresstes Leinöl bzw. geschrotetes Leinsamen hoher Qualität zurückzugreifen, d.h. ein frisch gepresstes bzw. gemahlenes Produkt zu nehmen, da im Lein gleichzeitig hohe Konzentrationen der Omega-3-Fettsäure Alpha-Linolensäure vorhanden sind, die das Entzündungsgeschehen ebenfalls reduziert und darüberhinaus für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Omega-3- zu Omega-6- und Omega-9-Fettsäuren sorgt.

Zu beachten:

Die zwei Formen essentieller Fettsäuren Alpha-Linolensäure und Linolsäure müssen in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander im Körper vorhanden sein. Die Ernährung in den westlichen Ländern enthält jedoch zu wenig Omega-3-Fettsäuren, da die hauptsächlich verwendeten Speiseöle, wie Sonnenblumenöl, Distelöl, Maiskeimöl und Olivenöl zwar viel Omega-6-Fettsäuren und Omega-9-Fettsäuren (Ölsäure) enthalten, aber kaum Omega-3-Fettsäuren. Ein ausgewogenes Verhältnis von Omega-3- zu Omega-6-Fettsäuren sollte ca. 1 : 3 bis 1 : 5 betragen. Darüberhinaus weist das Perillaöl ein besonders günstiges Verhältnis von Omega-3- zu Omega-6- und Omega-9-Fettsäuren aus.

Dr. Heike Jürgens

———————————————————————————-

Quellen/weiterführende Literatur:

http://de.wikipedia.org/wiki/Gamma-Linolens%C3%A4ure

– http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?maincatid=172&subcatid=490&mode=listarticles&activeMenuNr=6&maincategory=172&tableExt=-1&menuSet=1&

http://de.wikipedia.org/wiki/Linols%C3%A4ure

– http://www.pflegewiki.de/wiki/Haut

– http://www.dermaviduals.de/deutsch/publikationen/problemhaut/essenzielle-fettsaeuren-kosmetik-von-innen-und-von-aussen.html

– https://www.topfruechte.de/2010/07/28/balance-zwischen-den-fettsauren-schlussel-fur-gesunde-zellwande/

– https://www.topfruechte.de/2010/07/13/natives-parillaol-besser-fur-die-gesundheit-als-pharmazeutisches-fischol/#more-674

– http://www.topfruechte.de/2009/08/17/cholesterin-ein-wichtiger-bestandteil-unseres-korpers/

– https://www.topfruechte.de/2007/11/16/klassiker-der-naturapotheke-der-leinsamen-flachs/

– https://www.topfruechte.de/2007/11/01/perillaol-pflanzliche-quelle-lebensnotwendiger-omega-3-fettsauren/

——————————————————————————————–

Bezugsquellen:

Nachtkerzenöl, kaltgepresst, bio - 100 ml

Nachtkerzenöl, kaltgepresst, bio, 100 ml

Nachtkerzenöl wird gerne bei Hautproblemen genommen. Nachtkerzenöl ist Hautpflege von innen. Frauen schätzen Nachtkerzenöl an den Tagen vor dem Zyklus.

Bio Hanföl, kaltgepresst, natur - bio KbA

– Hanföl, kaltgepresst, natur, bio kbA, 250 ml

Unser Bio-Hanföl ist 100% naturrein und wird aus biologischttps://www.topfruits.de/bio-hanfoel-kaltgepresst?sPartner=81h angebautem THC-freien Hanf kalt gepresst. Hanföl hat eine optimale Fettsäurenzusammensetzung, die für eine hochwertige Ernährung von großer Bedeutung ist. Das Bio-Hanföl ist der neu wiederentdeckte Top-Omega-3-Lieferant und enthält unter anderem die wertvolle Gamma Linolensäure.

Tipp: 2 El Bio-Hanföl täglich decken auf natürliche Weise den Tagesbedarf an essentiellen Fettsäuren.

Schwarzkümmelöl (Nigella sativa) - kaltgepresst - Ägypten

– Schwarzkümmelöl, kaltgepresst, Ägypten

Sorgsam und fachmännisch kaltgepresst in handwerklich arbeitender Ölmühle. Schwarzkümmelöl hat vielfältig günstige Eigenschaften.

Schon Im Grab des ägyptischen Pharao Tut-Ench-Amun fand man Fläschchen mit Schwarzkümmelöl, das wird wohl seinen Grund haben.

Achtung Schwarzkümmelöl hat nichts mit normalem Kümmelwürzöl zu tun. Das Öl wird durch Kaltpressung, vollständig aus dem Samen des Schwarzkümmels (Nigella sativa) gewonnen.

Der Ägyptische Schwarzkümmel gilt als der wertvollste. Bei uns wird kein Schwarzkümmelöl aus verschiedenen Chargen gemischt. Vom Einkauf über die Pressung, bis hin zum Verkauf an unsere Kunden liegt alles in der Hand einer Ölmühle. Nur so können wir Ihnen eines der besten Schwarzkümmelöle am Markt anbieten.

Einnahme täglich 1/2 bis 1 Teelöffel über mind. 3 bis 4 Monate

Schwarzkümmelöl, nativ, 90 Kapseln a 500mg

– Schwarzkümmelöl, nativ, 90 Kapseln mit 500 mg kalt gepresstes Schwarzkümmelöl

Mit wertvollen mehrfach ungesättigten Fettsäuren und pflanzlichen Vitaminen. Schwarzkümmelöl enthält ca. 70% ungesättigte, essentielle Fettsäuren. Essentielle Fettsäuren sind unentbehrlich für den gut funktionierenden Stoffwechsel.

Öle die nicht besonders schmecken, wie Nachtkerzenöl und Schwarzkümmelöl werden durch das Abfüllen in Kapseln angenehmer für den Verzehr.

Unser Schwarzkümmelöl ist für Diabetiker geeignet.

Bio-Leinöl (Leinsamenöl) - besonders mild, kaltgepresst, kbA 250ml

– Bio-Leinöl, kaltgepresst, 100 % Natur oder als bio kbA

Wir bekommen Leinsamenöl wöchentlich frisch direkt aus unseren Ölmühlen. Deshalb können Sie bei uns immer frische Ware, mit angenehmem Geschmack und vollem gesundheitlichen Wert erwarten. Ausserdem lagern wir Leinöl grundsätzlich gekühlt.

Leinsamen-Öl hat eine aussergewöhnliche Bedeutung in der Ernährung als Lieferant mehrfach ungesättigter Fettsäuren – vor allem Linol- und Alpha-Linolensäure. Diese Fettsäuren sind essentiell: der Körper kann sie nicht selbst herstellen und wir müssen sie deshalb mit der Nahrung zuführen. In Leinöl befindet sich von allen tierischen und pflanzlichen Ölen/Fetten, neben dem Öll aus Perilla, die höchste Konzentration (über 80%) an ungesättigten Fettsäuren (zum Vergleich Olivenöl 6%).

Aufgrund seines hohen Gehaltes an mehrfach ungesättigten Fettsäuren ist Leinöl empfindlich in Bezug auf die Lagerung. Unser Leinöl wird in kurzen Zeitabständen deshalb immer frisch gepresst. Leinöl lagern Sie am Besten im Kühlschrank.

Leinöl sollte ausschließlich in der kalten Küche verwendet werden und darf keinesfalls erhitzt werden, da sonst schädlich Substanzen entstehen.

Weiterführende Literatur:

Öl-Eiweiss-Kost von Johanna Budwig (Leinöl Kochbuch) - Neuausgabe

– Leinöl Kochbuch

Dieses Kochbuch von Dr. Johanna Budwig sollte jeder in der Küche haben, der seine Ernährung auf die Öl-Eiweiß-Kost umgestellt hat oder gerade dabei ist dies zu tun. Eine große Anzahl leicht nachzukochender Rezepte, die zudem auch noch sehr gut schmecken. Nicht einmal auf leckere Desserts und sogar selbstgemachtes Speiseeis braucht man hier zu verzichten.
Dieses außergewöhnliche Buch, welches inzwischen mehr als 400.000 Mal verkauft wurde, steht nicht nur bei körperlichen und geistigen Hochleistungssportlern im Regal, sondern vor allem bei Menschen, die durch diese Kost geheilt wurden. Über 40 Jahre behandelte die Wissenschaftlerin erfolgreich schwer kranke Menschen.
In diesem (Koch) Buch erklärt sie ausführlich wie man durch natürliche Kost gesund wird und bleibt. Lassen Sie sich von dieser brillanten Forscherin zum Nachdenken anregen und lernen Sie eine Ernährung kennen, welche Ihnen die Energie liefert, die Sie benötigen. Die Öl-Eiweiß Kost ist keine Theorie wie viele andere Diäten, sondern eine Ernährungstherapie, die auf den wissenschaftlichen Grundlagen der Quantenphysik aufgebaut ist und der viele Menschen ihr Leben zu verdanken haben.

Das könnte Dich auch interessieren …