Kategorie: Trockenfrüchte

Die Exoten – Sonnenenergie pur

Trockenfrüchte enthalten in konzentrierter Form Energie durch die enthaltenenen Frucht- und Traubenzucker, Fruchtsäuren, natürliche Fruchtaromen, Antioxidantien, Mineralstoffe und Spurenelemente (z. B. Kalium, Eisen, Magnesium) und gehören deshalb zu einer vitalstoffreichen ausgewogenen Ernährung neben dem Verzehr von frischem Obst und Gemüse, Nüssen, Sojaprodukten, hochwertigen Getreiden und Pflanzenölen dazu. Eine besondere Rolle spielen dabei die Exoten unter den Trockenfrüchten, weil sie neben den hochwertigen Nähr- und Vitalstoffen geballte Sonnenenergie während des Reifens und Trocknens gespeichert haben.  Fast alle reifen Exoten, die roten, orangefarbenen, gelben stehen ganz oben auf der Hitliste der US-Krebsinformationsbroschüren, weil ihr hoher Carotingehalt, ihr reiches Vitamin C, die Flavone...

Hirse – Apfel – Creme

Hirse ist ein Getreide, das basisch verstoffwechselt wird und sich dadurch von vielen anderen Getreidesorten unterscheidet, die säurebildend im Körper wirken. Bei übersäuertem Magen sowie Magen- und Darmproblemen sollte daher Hirse häufiger auf dem Speiseplan stehen.   Hirse in der Küche Hirse ist vielseitig und sowohl für süße als auch pikante Gerichte bestens geeignet. Die geschälte Speisehirse wird bei uns als meist als “Goldhirse” in den Handel bebracht. Goldhirse wird vor der Verwendung geschält, da die harte Schale des Spelzgetreides beim Kochen nicht weich wird und daher nicht verdaut werden kann. Da der Keim aber voll erhalten bleibt, weist geschälte...

Möhrensuppe mit Cranberries

Weihnachtsgrüße: Allen Besucher dieser Internetseite wünsche ich ein geruhsames und friedvolles Weihnachtsfest und vor allen Dingen Gesundheit! “Wunderbar, wenn wir einander hin und wieder einen Engel schicken, ein herzliches Lachen, ein tröstendes Wort, eine helfende Hand, dann geschehen Wunder” von Jochen Mariss ———————————————————————————————- Möhrensuppe mit Cranberries: Von einer Freundin habe ich den Tipp, zu Weihnachten eine Möhrensuppe mit Cranberries als Vorspeise anzubieten. Die getrockneten Cranberries sind etwas besonderes und zaubern eine festliche Atmosphäre. Wenn Sie weitere Rezepte mit Cranberries nachkochen und darüberhinaus wertvolle Informationen über die Inhaltsstoffe von Cranberries erhalten möchten, schauen Sie in das von Marianne Meyer geschriebene Buch:...

Trockenfrüchte – Vitalstoffbomben aus der Natur

Trockenfrüchte eignen sich besonders für die Ernährung im Winter, weil sie Energie und Vitalstoffe gleichermaßen liefern. Sie ergänzen idealerweise die keineswegs weniger wichtige Frischkost, indem sie in besonders konzentrierter Form Frucht- und Traubenzucker, Fruchtsäuren, natürliche Fruchtaromen, Antioxidantien sowie Mineralstoffe und Spurenelemente (z. B. Kalium, Eisen, Magnesium) liefern.   Denken Sie an das Wunder der Hunza /1/: Die legendären Bewohner des Hunzatales im Himalaya machten es vor: Eines ihrer Grundnahrungsmittel waren getrocknete Aprikosen, immer vor dem Verzehr einige Stunden eingeweicht. Mit dieser “Diät” schafften sie es, zum Musterbild für körperliche Leistungsfähigkeit, Vitalität, Langlebigkeit (fast schon Alterslosigkeit) zu werden. Die Dörr-Aprikosen brachten...

Früchtebrot

Trockenfrüchte sind nicht nur für anstrengende Wintertage optimal. Sie liefern in besonders konzentrierter Form: – Energie durch die enthaltenen Frucht- und Traubenzucker – Fruchtsäuren – natürliche Fruchtarmen – Antioxidantien und – Mineralstoffe und Spurenelemente (z.B. Kalium, Eisen, Magnesium) ——————————————————————————————————————————————————— Das folgende Rezept stammt aus dem von Helma Danner geschriebenen Rezeptbuch der natürlichen Ernährung: “Biologisch kochen und backen“, ECON-Taschenbuch Verlag, 1995.   Früchtebrot: Teig: 125 g Honig 4 Eier 2 EL Rum 175 g Weizenvollkornmehl 1 gehäufter TL Backpulver 2 TL Zimt 75 g Haselnüsse 175 g Feigen 175 g Datteln 125 g Zitronat 325 g Sultaninen zum Verzieren: einige halbierte,...

Trockenfrüchte – Konservierungsmethoden auf dem Prüfstand

Trockenfrüchte sind gerade in dieser Jahreszeit eine gesunde Alternative zu industriell hergestellten Süßigkeiten. Gerade im Herbst, wenn die Tage kürzer werden, und wir uns durch das schlechte Wetter häufig nur kurz draussen aufhalten, fehlt unserem Körper die Sonnenergie, die wir zu einem gesunden Leben brauchen. Gleichzeitig entsteht durch das Fehlen von Sonnenenergie ein Heißhunger auf Süßes, um die Produktion von “Glückshormonen”, wie z. B. das Serotonin, anzukurbeln. Durch den Genuß von Trockenfrüchten können wir “zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen” und diese beiden jahreszeitlich bedingten gesundheitlichen Problemen vorbeugen. Darüber hinaus enthalten Trockenfrüchte eine Vielzahl von Vitalstoffen: Neben Fruchtsäuren, Antioxidantien, Vitaminen,...

Vitamin C – das Multitalent, das bei einer Vielzahl von Krankheiten hilft

Das Vitamin C ist wohl das bekannteste Vitamin, von dem wir auch mit Abstand die grösste Tagesmenge benötigen (75-150 Milligramm). Wie alle anderen Vitamine auch, kann der Mensch das Vitamin C nicht selber, durch den eigenen Körper, herstellen. Eine Zufuhr über die Nahrung ist deshalb für den Menschen lebensnotwendig. Während Pflanzen und die meisten Tiere ihren Vitamin C-Bedarf durch Eigenproduktion decken können, haben der Mensch gemeinsam mit Schimpansen und Meerschweinchen diese Fähigkeit während der Evolution verloren. Pflanzen sind unsere Hauptlieferanten für Vitamin C. Es gibt Pflanzen, die synthetisieren mehr als 10 Gramm Vitamin C pro Kilogramm Frischgewicht. In Lebensmittel tierischen...

Aronia: Die wenig bekannte Beere mit gesundheitsfördernder Wirkung

Die violette, fast schwarze Aroniabeere gehört neben anderen Beerensorten wie Brombeere, Holunder, Heidelbeere, schwarze Johannisbeere, Schlehdorn-Sanddorn und Hagebutte zu den ernährungsphysiologisch wertvollsten Beerenarten in unserem Kulturkreis. Wegen ihres hohen Gehaltes an roten Farbstoffen und Flavonoiden nimmt die Aronia eine besondere Stellung ein.   Alle Beerensorten weisen hochwirksame, vorbeugende Eigenschaften auf. Die roten Farbstoffe in den Beeren, die sogenannten Anthocyane, gehören zu der Gruppe der Polyphenole, die als gesundheitsfördernde Substanzen gelten. Anthocyane (griech. “anthos” = die Blüte, Blume; “kyaneos” = dunkelblau) sind wasserlösliche Pflanzenfarbstoffe, die in nahezu allen höheren Pflanzen vorkommen und den Blüten und Früchten die rote, violette, blaue oder...