Markiert: Darm

Bananen – Kokosnuss – Smoothie mit Aroniabeerenkonzentrat verfeinert

Die Aronia (Apfelbeere) gilt neben Weißdorn, Sanddorn und Berberitze in der Volksmedizin osteuropäischer Länder traditionell als Heilpflanze.  Sie wirkt nicht nur bei Magen-, Darm- und Hauterkrankungen sowie Bluthochdruck sondern auch zur Vorbeugung und Therapie von Krebserkrankungen. So steht sie zurecht im Mittelpunkt aktueller deutscher Krebsforschungsprojekte, deren Ergebnisse jedoch leider bisher kaum der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden sind. Zu groß ist wohl die Angst, dass sich die Menschen selber aus dem Garten der Natur therapieren könnten! Denn im Gegensatz zu teuren „Wundermitteln“, die quer über die ganze Welt importiert werden müssen, kann sich jeder selber eine Aroniapflanze in seinem eigenen Garten...

Neues aus der Krebsforschung – umstrittene Wirkung von Angiogenese-Hemmern

Die Erforschung der Krebserkrankung ist noch längst nicht abgeschlossen, wie zwei aktuelle Artikel zu diesem Thema aufzeigen.  So ist die Wissenschaft lange Zeit davon ausgegangen, dass Medikamente, die die Angiogenese hemmen, auch das Tumorwachstum bremsen. Auf der Internetseite: „Wirkungsmechanismen von Polyphenole bei der Krebsprävention“ habe ich bereits davon berichtet. Nun hat eine internationales Forscherteam um Peter Carmeliet von Vesalius Research Center im belgischen Leuven herausgefunden, dass gerade dieses Aushungeren, was einen wesentlichen Bestandteil der AntigiogeneseTherapie ausmacht, die Bösartigkeit einiger Tumoren sogar erhöhen kann. Da die Krebszellen bei dieser Therapie unter Sauerstoff- und Nährstoffmangelmangel leiden, bilden sie vermehrt neue Blutgefäße aus,...

Osteoporose – saure Industriekost verursacht Entkalkung der Knochen

So wie der saure Regen hauptsächlich in den 70er und 80er Jahren zu langfristigem Kalziummangel in Seen, Bächen und Flüssen beigetragen hat, so sinkt ebenfalls der Kalziumgehalt in unseren Knochen, aufgrund der vorwiegend säurereichen Ernährung unserer heutigen Zeit.   Vom „Sauren Regen“ spricht heute fast niemand mehr: Emissionsschutzauflagen haben den Ausstoß von Schwefeloxiden als Hauptverursacher drastisch gesenkt. Doch Pflanzen, Böden und Gewässer leiden noch immer unter den Langzeitfolgen der einstigen ätzenden Niederschläge. Dazu zählt auch ein massiver Mangel an dem Nährstoff Kalzium . So wie der saure Regen schädlich für unsere Umwelt ist, so ist auch unsere normale Zivilisationskost säurelastig...

Möhren – Ananassauce mit Rotwein verfeinert

Dieses Rezept enthält viele Naturstoffe, die gut für die Gesundheit sind und sich im Geschmack gegenseitig verstärken. Die süß – saure bis herbe Geschmacksrichtung erhält durch die Verfeinerung mit dem Rotwein eine besondere Note. Auch die Verwendung von Ananas gibt dem Ganzen etwas Exotisches und nicht ganz Alltägliches. Probieren Sie es aus!  Die Ananas (Ananas comosus) enthält das Enzym Bromelin, das das Eiweiß in unserer Nahrung aufspalten und somit den Magensaft ersetzen kann. Bedingung dafür ist, das die Ananas reif geerntet wurde, was leider meistens nicht der Fall ist. Bei unreifen Früchten sind wertvolle Inhaltsstoffe, wie die Fruchtsäuren, Vitamine und...

Cranberry-Bananen Smoothie mit Himbeeren

Vor einiger Zeit habe ich mir ein Mixgerät gekauft und stelle mir seitdem alleine oder zusammen mit meinen Kindern Mixgetränke her, die gut schmecken und auch noch gesund sind.  Unter anderem ist dabei folgendes Rezept entstanden, dass durch die Zugabe von Ahornsirup und Bananen an Süße gewinnt und den herb-sauren Geschmack der Cranberries und Himbeeren kompensiert und darüberhinaus interessanter macht. Zutaten: – 10 – 15 frische oder gefrorene Himbeeren – 1/16 l Cranberry Saft (100 % Muttersaft) – 1/16 l Ahornsirup – 1/16 l Wasser – 2 kleine Bananen Zubereitung: Die Himbeeren zusammen mit dem Cranberry-Saft, dem Ahornsirup und dem...

Sanddorn – Vitamine für Mensch und Tier

Sanddornbeeren sind im Herbst und Winter durch ihre orange gelbe Farbe zu erkennen und sind für Menschen und Tiere ein wertvoller Vitamin C – Lieferant.  Doch kaum jemand erkennt dieses Wildobst, wenn es in der Natur als Strauch daher kommt. Eher bekannt sind die Produkte, die aus den Beeren hergestellt werden, wie z. B. der Vollfruchtnektar, der zur allgemeinen Vitalitätssteigerung und Immunisierung eingesetzt wird. Sanddorn (Hippophaë rhamnoides), auch Weidendorn, Dünendorn, Audorn, Fasanenbeere, Haffdorn, Rote Schlehe und Sandbeere genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Sanddorne (Hippophaë) innerhalb der Familie der Ölweidengewächse (Elaeagnaceae). Aufgrund seines weitreichenden Wurzelsystems ist er sehr...

Schlechte Zähne durch hohe Geburtenraten?

Pro Kind ein Zahn – so haben es unsere Mütter und Großmütter erzählt. Doch ist da etwas Wahres dran?   Auf der Internetseite www.wissenschaft-online.de wurde ein Artikel veröffentlicht, der diesen Zusammenhang bestätigt: Eine höhere Geburtenrate während des Übergangs von der Jagdkultur zum Ackerbau führte zu einer Abnahme der Zahngesundheit bei Frauen. Zu diesem Ergebnis kam John Lukacs von der University of Oregon, als er die Häufigkeit von Karies bei prähistorischen und heute lebenden Menschen aus der ganzen Welt verglich. Ein Zusammenhang zwischen veränderten Ernährungsgewohnheiten und einer schlechteren Zahngesundheit war schon lange bekannt. Warum davon besonders Frauen betroffen sind, blieb aber...

Niedrige Serotoninkonzentration im Herbst und Winter drückt die Stimmung

Mit dem Einsetzen der dunklen Jahreszeit tritt auch in vielen Seelen Dunkelheit ein. Bestimmte Botenstoffe im Gehirn, die für eine aufhellende Stimmung verantwortlich sind, werden nicht mehr im ausreichenden Maße gebildet.   Lichtmangel ist wissenschaftlichen Studien zufolge bei vielen Menschen Auslöser für regelmäßig wiederkehrende Krankheiten und Befindlichkeitsstörungen. Bei diesen Menschen helfen häufig Therapien, die den Lichtmangel ausgleichen. So kann die Einnahme von Johanniskrautpräparaten helfen, das Licht besser auszunutzen. Chemie für Interessierte: Johanniskraut (Hypericum perforatum) enthält den roten Farbstoff Hypericin, der diese effektive Nutzung des Sonnenlicht bewirkt. Gleichzeitig beeinflußt dieser Farbstoff den Gehirnstoffwechsel, indem er die Konzentration des Melatonins erhöht, ein...

Fruchtige Soja-Sauce süß – sauer mit grünen Paprikaschoten und Mais

Soja ist eine gute Alternative zu Fleisch und für Vegetarier als Eiweißquelle unerläßlich. In Verbindung mit einem guten Öl, wie z. B. Olivenöl aus 1. Pressung, was auch geschmacklich gut zu Sojagerichten passt und weiteren Würzungsmitteln, ergibt sich eine ideale Beigabe zu Nudeln und Reisgerichten. Zutaten: – 3 EL Sojageschnetzeltes – 2 grüne Paprikaschoten – 3 EL Olivenöl, nativ extra – 2 TL Traubenkernmehl und 1 TL Braunhirse zugeben – 1 EL Sojasauce – 1 bis 2 Knoblauchzehen – 1 Glas Mais (Abtropfgewicht: 230 Gramm) – 1 EL Vinaigrette mit Kräutern unterrühren – 2 TL Grenadine-Sirup Zubereitung: Zu Beginn Sojageschnetzeltes...

Kolloidales Silber – ein altbewährtes Antibiotikum erlebt eine Renaissance

Noch im 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts hatte kolloidales Silber eine große medizinische Bedeutung. Mit der Entdeckung der modernen Antibiotika in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts geriet das kolloidale Silber jedoch zunehmend in Vergessenheit.   Dabei verwendeten unsere Vorfahren silbernes Küchengeschirr oder legten eine Silbermünze in die Milch, damit sie nicht sauer wurde. Sie kannten noch den Einsatz von kolloidalem Silber zur Infektionsbekämpfung und töteten damit Bakterien, Viren, Pilze, also Keime aller Art ab, ehe sie sich unkontrolliert verbreiten konnten. Heute erlebt Silber auch bei uns eine große Renaissance. In den USA hat die Neuentdeckung des „natürlichen...

Tumorzellen beeinträchtigen unser Immunsystem

Unser Immunsystem ist das Verteidigungssystem des Körpers. Entartete Zellen entstehen ständig im Organismus, oft schon in früher Kindheit und unser Immunsystem ist fortlaufend damit beschäftigt, neben der täglichen Abwehr von Viren, Bakterien, Pilzen und Parasiten, wuchernde Zellen zu beseitigen.  Wir alle haben also die Vorläufer der Krebszellen bereits in uns. Nur der Schlagkräftigkeit unseres Immunsystems haben wir es zu verdanken, dass wir nicht an Krebs erkranken. Es ist also eine logische Schlußfolgerung, dass alle Geschehnisse, die unser Immunsystem beeinträchtigen, auch die Krebsentstehung fördern. Der Glaube, dass nur das Alter und die genetische Veranlagung einen Einfluß auf das Krebsgeschehen hat, also...

Phytoöstrogene in Leinsaat wirken ähnlich wie Östrogene

Postmenopausale Frauen, die auf eine Östrogenersatztherapie verzichten, können Beschweren wie Hitzewallungen durch die Einnahme von Leinsaat lindern.   Eine kürzlich durchgeführte Pilotstudie zufolge, verringert die tägliche Einnahme von 40 Gramm zerkleinerter Leinsaat über einen Zeitraum von sechs Wochen das Auftreten von Hitzewallungen um 50 Prozent. Diese Wirkung wird vermutlich durch Phytoöstrogene ausgelöst, einem speziellen Wirkstoff, der in Leinsaat enthalten ist und ähnlich wie Östrogen wirkt. ———————————————————————– Quellen/weiterführende Literatur: – Das Neueste aus der Welt der Ernährung, The art of growing young magazine, März, April 2008 Lesen Sie dazu auch den Artikel: – „Klassiker der Naturapotheke – Der Leinsamen (Flachs)“ und/oder...

Rooibostee – gut gegen depressive Verstimmungen und Nervosität

Die Wintermonate gehören zur dunklen Jahreszeit. Das Fehlen von Licht macht viele Menschen unzufrieden und wirkt sich negativ auf die Stimmung aus. Dieses Mißempfinden ist bei jedem Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt und reicht von gelegentlicher schlechten Laune bis hin zur schwerwiegenden Winterdepression. Die Wissenschaft belegt, dass ein Ungleichgewicht von Botenstoffen im Gehirn Ursache für diese Stimmungsschwankungen ist. Viele stimmungsaufhellenden Botenstoffe im Gehirn können bei einem Fehlen von Licht nicht oder nur unzureichend gebildet werden. Doch was können wir tun, damit wir die dunklen Wintermonate gut und ohne große gesundheitliche Einbußen überstehen? Zunächst einmal müssen wir uns bewußt machen, dass auch...

Die Exoten – Sonnenenergie pur

Trockenfrüchte enthalten in konzentrierter Form Energie durch die enthaltenenen Frucht- und Traubenzucker, Fruchtsäuren, natürliche Fruchtaromen, Antioxidantien, Mineralstoffe und Spurenelemente (z. B. Kalium, Eisen, Magnesium) und gehören deshalb zu einer vitalstoffreichen ausgewogenen Ernährung neben dem Verzehr von frischem Obst und Gemüse, Nüssen, Sojaprodukten, hochwertigen Getreiden und Pflanzenölen dazu. Eine besondere Rolle spielen dabei die Exoten unter den Trockenfrüchten, weil sie neben den hochwertigen Nähr- und Vitalstoffen geballte Sonnenenergie während des Reifens und Trocknens gespeichert haben.  Fast alle reifen Exoten, die roten, orangefarbenen, gelben stehen ganz oben auf der Hitliste der US-Krebsinformationsbroschüren, weil ihr hoher Carotingehalt, ihr reiches Vitamin C, die Flavone...

Hirse – Apfel – Creme

Hirse ist ein Getreide, das basisch verstoffwechselt wird und sich dadurch von vielen anderen Getreidesorten unterscheidet, die säurebildend im Körper wirken. Bei übersäuertem Magen sowie Magen- und Darmproblemen sollte daher Hirse häufiger auf dem Speiseplan stehen.   Hirse in der Küche Hirse ist vielseitig und sowohl für süße als auch pikante Gerichte bestens geeignet. Die geschälte Speisehirse wird bei uns als meist als „Goldhirse“ in den Handel bebracht. Goldhirse wird vor der Verwendung geschält, da die harte Schale des Spelzgetreides beim Kochen nicht weich wird und daher nicht verdaut werden kann. Da der Keim aber voll erhalten bleibt, weist geschälte...

Selen – Spurenelement mit antikanzerogenen Eigenschaften

Noch vor über 70 Jahren galt das Element Selen als hochtoxisch. Seit 1957 ist bekannt, dass Selen ein essentielles und damit lebensnotwendiges Spurenelement ist, was seit 1964 sogar als antikanzerogen eingestuft wird. Zahlreiche groß angelegte Studien der letzten Jahre liefern uns nun die wissenschaftlichen Beweise für die antikanzerogenen Eigenschaften des Selens. Doch das ist nicht alles! Selen wirkt im höchsten Maße antioxidativ und beugt somit unseren altersbedingten Zivilisationskrankheiten vor.   —————————————————————————————————- Die Bedeutung des Selens in der Krebstherapie —————————————————————————————————- Eine wesentliche Rolle bei der Entstehung von Krebs spielt das Immunsystem. So ist u. a. eine Spurenelement-Mangelerkrankung ein allgemein bekanntes Risiko...