Soja – Tomatensauce mit Granatapfel – Aronia – Sirup (Grenadine)

Granatäpfel und Aroniabeeren sind eine gute Kombination. Nicht nur die Muttersäfte ergänzen sich beide hervorragend, auch im Grenadine – Sirup sind beide Zutaten bereits vermischt.   Eine gelungene, wenn auch ungewöhnliche Kombination, ist die Verwendung beider Früchte in der herzhaften Küche, wo sie dem Feinschmecker zusammen mit Tomaten und Soja ein exotisches Geschmackserlebnis bieten. Folgendes Rezept habe ich mir vor einigen Wochen überlegt und ausprobiert, als es besonders heiß war. In der Küche war noch etwas Grenadine – Sirup übrig geblieben, den meine Kinder gerne in der warmen Jahreszeit zum Mischen mit Wasser verwenden.

Zutaten:

– 1 weiße Zwiebel

– 3 – 4 Knoblauchzehen

– 4 EL Olivenöl

– 6 bis 8 EL Sojageschnetzeltes in heißem Wasser quellen lassen

– 2 TL Currypulver

– 1 EL Traubenkernmehl

– 1 kleine Dose Tomatenmark

– 3 EL Granatapfel – Aronia – Sirup (Grenadine)

————————–

– 500 g Vollkorn – Spagetti

Zubereitung:

Die Zwiebel fein hacken und in dem Olivenöl goldgelb anbraten. Das Sojageschnetzelte während dieser Zeit in heißem Wasser ca. 10 Minuten quellen und anschließend abgießen und abtropfen lassen. Zu dem Olivenöl – Zwiebel – Gemisch hinzufügen und einigen Minuten bei schwacher Hitze mit anbraten lassen. Dann die Knoblauchzehen fein hacken und ebenfalls in die Pfanne geben. Die Flamme ausstellen und das Currypulver, das Traubenkernmehl, das Tomatenmark und zum Schluß, als Krönung, den Grenadine-Sirup hinzufügen und unterrühren. Dazu schmecken besonders gut Vollkorn – Nudeln, die 10 Minuten im sprudelnden Wasser gekocht werden.

Baum mit Granatäpfeln

Dieses Essen ist voll von Vitalstoffen und schmeckt trotzdem oder gerade deswegen! besonders gut. Informationen über die einzelnen Vitalstoffe erhalten Sie, wenn Sie die jeweiligen Rubriken anklicken.

Gesundheitstipp:

Mischen Sie Granatapfelsaft mit Tomatensaft. Ein besonderer Genuß!

Dr. Heike Jürgens

——————————————————————————————————-

Bezugsquellen:

Das Currypulver und das Sojageschnetzelte erhalten Sie bei Lebenslinie – Versandservice. Den Grenadine – Sirup, Knoblauch, das Traubenkernmehl und hochwertiges kaltgepreßtes Olivenöl gibt es in Naturkostläden, gut sortierten Reformhäusern und/oder übers Internet bei Spezialversendern, wie z. B. Topfruits.

Literatur:

Lesen Sie die folgenden Bücher über Granatäpfel und Aroniabeeren:

– „Granatapfelsaft, Frucht der Götter“ von Dr. Stefanie Grabhorn, 160 Seiten, Joy – Verlag Granatapfel – Frucht der Götter – Heilwirkung, Anwendungen, Tipps und Rezepte –

Der Granatapfel sowie Granatapfelprodukte verfügen über eine große Menge an lebenswichtigen Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen, Fettsäuren und sekundären Pflanzenstoffen. Am meisten beeindruckt der enorme Gehalt an hochwirksamen bioaktiven Substanzen, die dem Granatapfel seine einzigartige antioxidantive Kraft verleihen. Granatapfel – Frucht der Götter ist ein Ratgeber über die außergewöhnlichen Heilkräfte und Anwendungsmöglichkeiten dieser Frucht, der auch aphrodisische Wirkungen nachgesagt werden. Zusätzlich enthält das wunderschön bebilderte Buch Rezepte zu köstlichen und leicht nachzukochenden Gerichten und Desserts. Aphrodite bittet zu Tisch. Der hohe Gehalt der medizinisch erforschten Wirkstoffe des Granatapfels hilft: • das Immunsystem zu stärken • unsere Körperzellen zu schützen • Freie Radikale unschädlich zu machen • Entzündungen vorzubeugen und zu behandeln • vorzeitigen Alterungsprozessen vorzubeugen • Herz und Prostata zu schützen

– „Aronia, Unentdeckte Heilpflanze“ von Jan Neidhardt und Sigrid Grün, 72 Seiten langer Kompaktratgeber

Seit einigen Jahren erleben zahlreiche Wildpflanzen ihre Wiederentdeckung. Wildkräuter und -beeren boomen und das nicht zu unrecht. Ein bei uns heimisches und zudem sehr robustes Wildgehölz blieb aber nahezu unentdeckt: die Aronia. Sie ist auch unter dem Namen Apfelbeere bekannt. In Russland gilt sie längst als Heilpflanze. Bei uns kennt man sie nur als Zierstrauch. Um die medizinisch wirksamen Inhaltsstoffe der dunklen Beere weiß man in Mitteleuropa erst in jüngster Zeit.

In diesem Buch erfahren Sie nicht nur ausführliches, wissenswerte und interessantes über den medizinischen Nutzen der Pflanze, sondern auch über deren Anbau im eigenen Garten, die Verarbeitung der Früchte sowie über die interessante Geschichte der Apfelbeere. Entdecken Sie die Aronia! Man merkt den Autoren Jan Neidhardt und Sigrid Grün an, dass sie mit Leidenschaft an diesem Buch gearbeitet haben. Sorgfältig recherchiert erfährt der geneigte Leser von der Geschichte über die Heilkraft bis hin zum Anbau im heimischen Garten leicht verständlich alles, was bislang über die Aroniabeere bekannt ist. Und natürlich fehlen auch Rezepte nicht, die Lust auf den Verzehr der schwarzvioletten Beere machen!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar