Sanddorntorte mit Birnen

Die Früchte des Sanddorns stehen gewöhnlich den ganzen Winter über zur Verfügung, sodass Mensch und Tier von dem relativ hohen Vitamin C-Gehalt in Kombination mit Beta-Karotin und vielen sekundären Pflanzenstoffen gerade in der dunklen Jahreszeit profitieren können.  In dem Artikel: „Sanddorn – Vitamine für Mensch und Tier “ auf dieser Internetseite sind u.a. die wertvollen Inhaltsstoffe des Sanddorns aufgeführt.

Sanddorn ist eine beliebte Frucht zur Immunstimulans in der kalten Jahreszeit, wobei leider hauptsächlich industriell verarbeitete Sanddornprodukte und weniger die reifen Beeren direkt vom Strauch konsumiert werden. Dieses hängt u. a. mit den schwieriger Erntebedingungen zusammen, die den Sanddorn zu einem teuren Rohstoff machen. So sind die orangefarbenenen dicken Fruchtsäfte, Obstweine und Liköre (Fasanenbrause) des Sanddorns relativ teuer, aber trotzdem einen Genuss wert. Verwenden Sie nur einen Schuss davon in selbst hergestellte Mixgetränke und/oder Müslis. Weniger gekannt ist der in Indien gewonnene Sanddorntee, der ebenfalls aus den Früchten des Sanddorns hergestellt wird. Wegen seiner leicht berauschenden Wirkung wird dieser Tee in Indien auch bei Festen getrunken. Weiterhin ist der Sanddorn auch als Bestandteil von Pflanzenölen für Hautpflegeprodukte sowie als Nahrungsergänzungsmittel bekannt. Nebenwirkungen bei der Einnahme von Sanddornöl oder Saft, auch über lange Zeiträume, sind nach einer Studie der Universitäten Dresden und Sofia (siehe Wikepedia) nicht bekannt. Folgendes Rezept stammt aus der Land & Forst, Nr. 40, 6. Oktober 2006 und ist auch in dem Buch „Tortenträume aus Land- und Hofcafes„, Landbuch Verlag Hannover enthalten.

Zutaten (Teig):

– 100 g Margarine

– 60 g braunen Rohrzucker

– 1 Prise Salz – etwas Zitronensaft

– 2 frische Eier – 120 g Vollkorn-Weizenmehl

Füllung:

– 1 Dose Birnenhälften

– 150 g Sanddornmarmelade

– 150 g Sanddorngelee

– 6 Blatt Gelatine

– 600 ml Sahne

– Schokoladendekor, Pistazien und Sahne für die Garnitur

Zubereitung:

Aus den Zutaten für den Teig einen Rührteig herstellen und in einer Springform (Durchmesser 26 cm) bei 160 Grad Celcius ca. 20 Minuten abbacken und auskühlen lassen. Etwas Sanddornmarmelade auf dem Boden und die Birnenhälften darauf verteilen. Sahne steif schlagen. Den Rest der Marmelade zusammen mit dem Gelee und der aufgelösten Gelatine verrühren, die Sahne unterheben und auf den Birnen verteilen. Nun die Torte etwa vier bis fünf Stunden in den Kühlschrank stellen und  anschließend mit geschlagener Sahne, Schokodekor und Pistazien verzieren.

Küchentipps:

Statt Margarine Butter verwenden und anstelle von normalem Steinsalz (NaCl) Himalayasalz. Frische weiche Birnen aus dem Garten sind vitalstoffreicher und nicht so süß (nicht eingezuckert) wie Birnen aus der Dose. Als Dekor frische Sanddornbeeren und/oder Sanddornpulver verwenden.

Dr. Heike Jürgens

——————————————————————————————————-

Literatur/Quellen:

„Sanddorn – Vitamine für Mensch und Tier“

http://de.wikipedia.org/wiki/Sanddorn

–  Land & Forst, Nr. 40, 6. Oktober 2006

– „Tortenträume aus Land- und Hofcafes„, Landbuch Verlag Hannover

Kurzbeschreibung: Mit „Tortenträume aus Land- und Hofcafés“erscheint nun endlich der Nachfolger der“Tortengeheimnisse aus Land- und Hofcafés“ als Garant für gelungene, leckere Torten. Exklusiv verraten Landfrauen hier Ihre gut gesicherten Tortenrezepte. Dieses Buch ist mehr als nur eine Versuchung wert.In diesem neuen Buch finden Sie 80 tolle Torten von den Profis der Land- und Hofcafes. In gewohnter Landküche Art und Weise Step-by-Step zum einfachen Nachbacken und natürlich mit Bildern zum Naschen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar