Topfruechte Gesundheit und Lebenskraft durch Vitalstoffe aus der Natur

Cholesterin – ein wichtiger Bestandteil unseres Körpers

Das Cholesterin (auch Cholesterol) ist ein in allen tierischen Zellen vorkommender Naturstoff Der Name leitet sich vom griechischen „chole“ (Galle) und „stereos“ (fest) ab, da es in Gallensteinen bereits im 18 Jahrhundert gefunden wurde   Als lebenswichtiges Lipid ist Cholesterin ein wichtiger Bestandteil der Zellmembran, erhöht dadurch die Stabilität der Membran und arbeitet zusammen mit Proteinen (Eiweißstoffen) in der Zellmembran an der Ein- und Ausschleusung von Signalstoffen Pflanzen und Pilze enthalten kein Cholesterin, dafür aber strukturähnliche... Beitrag anzeigen

Bisphenol im Urin durch Plastikflaschen

Biphenol A, ein verdächtiger Stoff in Babyflaschen ist bereits nach einer Woche im Harn nachweisbar und hat zu einer Diskussion über die Sicherheit von Plastikflaschen geführt  Bisphenol A (BPA) ist ein Derivat des Diphenylmethans und ist eine vielproduzierte Alltagschemikalie Weltweit werden jährlich mehr als drei Millionen Tonnen davon hergestellt Die größten Hersteller sind Sunoco, Dow, Bayer und GE Es wird als Hauptbestandteil bei der Herstellung von Polycarbonat-Kunststoffen (z B für Compact Discs, Plastikschüsseln, Babyfläschchen) und Epoxydharzlacken (z B für... Beitrag anzeigen

Ballaststoffe und Darmgesundheit – zwei untrennbare Partner

Ballaststoffe sind Substanzen pflanzlichen Ursprungs, die von den Verdauungsorganen des Menschen nicht abgebaut werden können, da der menschliche Körper nicht über eine entsprechende Enzymausstattung verfügt und sind somit unverdaulich  Es handelt sich dabei einerseits um Zellwandbestandteile, wie Cellulose, Hemicellulose, Pektine und Lignine und andererseits um intrazelluläre Polysaccharide wie Pflanzengummis und -schleime Der Pflanze selbst dienen die Zellwandbestandteile als Gerüstsubstanz zum Schutz des Inneren der Pflanze und die Schleime und Gummis schützen das Innere der... Beitrag anzeigen

Johanniskraut – nicht nur ein Mittel gegen Depressionen

Johanniskraut (Hypericum perforatum) ist ein Hartheugewächs, bei dem alle oberirdisch wachsenden Teile, das gesamte Kraut einschließlich der Blüten, geerntet werden kann  Die beste Erntezeit liegt in der Blütezeit, also zwischen Mitte Juni und Anfang September Zum Trocknen wird das abgeschnittene Kraut zu kleinen Bündeln zusammen gebunden und nach unten aufgehängt Wichtig ist, dass die die Pflanze beim Trocknen vor Lichteinfall schützen, damit ihre Wirkstoffe nicht chemisch verändert werden Schon die alten Griechen der Antike kannten Johanniskraut und verwendeten es als... Beitrag anzeigen

Flohsamenschalen – kleine Helfer mit großer Wirkung

Flohsamenschalen sind die Samenschalen der Pflanze Plantago ovata, eine Pflanzenart aus der Gattung der Wegeriche (Plantago) Sie ist in weiten Teilen Eurasiens vom Mittelmeerraum bis nach Pakistan heimisch  Die Samenschalen werden als ballaststoffreiches Nahrungsmittel eingesetzt Die Bezeichnung Wegerich entstammt dem Althochdeutschen von wega = Weg und rih = König und deutet somit auf den Standort an Wegen hin Der Name Plantago leitet sich vom lateinischen "Planta" für Fußsohle ab Flohsamenpflanze (Plantago ovata) Allgemein bekannt ist bei uns der Spitzwegerich (Plantago... Beitrag anzeigen

Ingwer – Gewürz- und Heilpflanze mit langer Tradition

Der Ingwer ist eine Pflanzenart aus der Familie der Ingwergewächse (Zingiberaceae) und gehört zu den Einkeimblättrigen (Liliopsida) zur Ingwer-Familie gehören u a noch Kardamon, Kurkuma und die Galant-Wurzel   Er stammt ursprünglich aus den tropischen feuchtwarmen Dschungeln Mittel- und Südostasiens Seine Verwendung als Gewürz- und Heilpflanze hat eine über Jahrtausende lange Tradition Im Jahre 332 vor Christus brachte Alexander der Große den Ingwer nach Griechenland, wo er vor allen Dingen in der Küche aufgrund seiner Würzigkeit und Vielseitigkeit geschätzt wurde Auch bei... Beitrag anzeigen

Künstliche Vitaminpräparate mit isoliertem Vitamin C und E – erhöhen sie das Diabetesrisiko?

Auf dem Markt der Nahrungsergänzungsmittel gibt es eine Vielzahl von Vitaminpräparaten, darunter häufig auch Produkte, die nur ein Vitamin in isolierter Form enthalten  Sie stammen nicht aus dem Naturprodukt selber, sondern sind im Chemielabor synthetisch hergestellt worden und liegen in der Tablette als einzelne Vitamine ohne ihre natürliche Umgebung vor Lediglich Füllstoffe und andere synthetische Hilfsmittel werden ggf zugegeben Das bedeutet, dass diese Präparate keine sekundären Pflanzenstoffe, wie Polyphenole, Flavonoide, Gerbstoffe, natürliche Farbstoffe,... Beitrag anzeigen

Kolloidales Silber und andere natürliche Antibiotika

Bei schweren Infektionen sind synthetischen Antibiotika heutzutage immer noch das erste Mittel der Wahl Leichtere Infektionen können aber ohne weiteres mit natürlichen Antibiotika, die zudem die Darmflora nicht schädigen, bekämpft werden  Es gibt gute pflanzliche Mittel, die die Selbstheilungskräfte des Körpers unterstützen und dadurch wirksam sind, wie z B - Propolis - Knoblauch - Teebaumöl - Wilder Indigo - Bartflechte - Myrrhe - Thuja - Salbei - Ringelblume Aber auch kolloidales Silber, das Silberteilchen in minimalster Größe enthält, wirkt... Beitrag anzeigen

Cranberries – gerade im Sommer ein besonderer Genuss und hervorragender Bakterienkiller

Grillen und Picknicken sind sommerliche Aktivitäten, die aufgrund höherer Temperaturen im Freien leider auch Gesundheitsrisiken durch verdorbene Lebensmittel mit sich bringen Das zeigen folgende alarmierende Zahlen: In Deutschland gab es 2005 insgesamt 368 Todesfälle durch Lebensmittelvergiftungen  Gerade im Fast-Food-Bereich werden häufig chemische Konservierungsstoffe (die E-Nummern auf den Etiketten) verwendet, um Lebensmittel zu schützen Heutzutage suchen aber immer mehr Verbraucher natürliche Alternativen, da chemische Konservierungsmittel Allergien und andere... Beitrag anzeigen

Depressionen und Medikamente gegen Magensäure – Erhöhen sie das Risiko für Osteoporose?

Medikamente gegen Magensäure können das Risiko erhöhen, an Osteoporose zu erkranken  So schreiben Experten des Mayo Clinic Gesundheits-Brief, dass Medikamente zur Verminderung der Magensäureproduktion zur Vorbeugung eines Rückflusses von Magensäure in die Speiseröhre das Risiko für Osteoporose und Hüftfrakturen erhöhen In einer vor kurzem veröffentlichten Studie zu diesem Thema wurde berichtet, dass Medikamente zur Verringerung der Magensäureproduktion, sogenannte Protonenhemmer,  wie z B Omeprazol, Esomeprazol, Pantoprazol, Lansoprazol und Rabeprazol das Risiko für... Beitrag anzeigen

Natürliche Knorpelstoffe unterstützen den Knorpelaufbau und helfen bei Arthrose

Unser Körper befindet sich in einem ständigen Auf- und Abbauprozess Abnutzungs- und Regenerationsvorgänge stehen in einem fortlaufenden Gleichgewicht zueinander  Dies ist auch beim Aufbau und Abbau unserer Knorpel der Fall Wenn wir gesund sind, kann unser Körper dieses natürliche Gleichgewicht aufrechterhalten Kleinere Einflüsse von innen und außen, die das Gleichgewicht beeinflussen, können ausgeglichen werden Werden diese Einflüsse jedoch zu groß und verfügt unser Körper nicht mehr über ausreichende Reserven, tritt allmählich ein Ungleichgewicht zugunsten der... Beitrag anzeigen

Mit grünem Tee Übergewicht abbauen

Grüner Tee hilft beim gesunden Abnehmen, da er den Appetit und auch die Eßgewohnheiten positiv verändert So normalisiert er den Cholesterinspiegel und hat einen günstigen Einfluß auf einen erhöhten Blutzuckerspiegel  Aus jahrhundertelanger Erfahrung in Asien ist bekannt, dass grüner Tee bei regelmäßigem Genuss das Übergewicht langsam aber stetig reduziert Speisen setzen nicht so schnell an Die Faktoren, die dazu führen, waren lange nicht bekannt Doch jetzt konnte eine Forschergruppe unter der Leitung von Prof Dr Susanne Klaus vom Deutschen Institut für... Beitrag anzeigen

Rhabarberkuchen mit Mandelstreuseln

Jetzt ist Rhabarberzeit! Bis Mitte Juni dürfen Sie noch Rhabarber ernten  Zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr erreicht die Oxalsäurekonzentration eine derart hohe Konzentration, dass der gesundheitliche Nutzen des Rhabarbers geringer ist, als die negativen Auswirkungen der hohen Oxalsäurekonzentration Rhabarber- Blütenstand Hohe Oxalsäurekonzentrationen bewirken vor allen Dingen ein nicht unerhebliches Ausschleusen von Kalzium und anderen wichtigen Mineralien, da sich die Oxalsäure durch ihre chemische Struktur als Dicarbonsäure gerne positiv geladene Metallionen schnappt... Beitrag anzeigen

Rhabarber und Mandeln – eine gelungene Kombination

Rhabarber (Rheum rhabarbarum) gehört botanisch zum Stielgemüse und darf nicht als Obst bezeichnet werden Seit fast 5000 Jahren wird der Rhabarber in China als Arzneimittel kultiviert  Vor allem der Wurzelstock wird zur Herstellung von (Abführ-) Pillen und Darmreinigung noch heute verwendet In Deutschland ist der Rhabarber seit knapp 150 Jahren zu Hause Interessant ist, dass die Wurzeln des Stielgemüses sowie die Stiele der Pflanze gesund und heilkräftig, aber die Blätter wegen ihres Oxalsäuregehaltes giftig sind! Strukturformel von Oxalsäure Die Oxalsäure greift den... Beitrag anzeigen

Walnussblättertee – Hilfe bei Magen-, Darm- und Hautproblemen

Im Jahre 2008 wurde der Walnussbaum (Juglans regia) als Baum des Jahres ausgezeichnet, weil sein Bestand seit Jahren kontinuierlich zurückgeht und er ernährungsphysiologisch herausragende Eigenschaften aufweist   Ursprünglich stammt der Baum aus Kleinasien, wächst aber heute in ganz Europa Bereits im Mittelalter nutzte man die Blätter der Walnuss zu medizinischen Zwecken, weil ihr hoher Bitter- und Gerbstoffanteil eine zusammenziehende Wirkung bei Entzündungen der Schleimhäute aufweist So wurden sie schon damals bei Magen- und Darmkatarrhen, Übelkeit und Durchfall eingesetzt... Beitrag anzeigen

Warum werden Haare grau?

Schöne, dichte, glänzende und farbige Haare gelten schon immer als Schönheitsmerkmal und sind besonders für das weibliche Geschlecht Zeichen besonderer Vitalität und Jugendlichkeit   Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass das Ergrauen der Haare in etwas fortgeschrittenden Jahren Gegenstand zahlreicher Forschungen ist Erhoffen sich die Wissenschaftler doch, in Zukunft ein Mittel zu finden, dass das Ergrauen der Haare stoppen oder zumindest aufhalten kann Menschenhaar unter dem Mikroskop Forscher um Karin Schallreuter an der University of Bradford haben nun herausgefunden,... Beitrag anzeigen