Natives Perillaöl – besser für die Gesundheit als pharmazeutisches Fischöl

Perillaöl, Leinöl und andere pflanzliche Öle sind reich an lebensnotwendigen Omega-3-Fettsäuren und werden neben einem moderaten Verzehr von fettem Fisch zur Vorbeugung von zahlreichen Zivilisationskrankheiten, wie z. B. Arteriosklerose, Bluthochdruck, Depressionen usw. empfohlen.   Eicosan Perilla, Amanprana, 500 ml, nativ extra bio kbA Auch die Einnahme von Fischöl oder Fischölkapseln wird häufig im gleichen Atemzug zur Deckung unseres Omega-3-Fettsäurebedarfes innerhalb einer gesunden Ernährung angeraten. Dabei sollten jedoch einige Aspekte überlegt werden, wenn es darum geht, zu entscheiden, welche Quellen für Omega-3-Fettsäuren für den einzelnen Konsumenten am geeignesten erscheinen. Fischöl ist stark raffiniert, d.h. gereinigt, um es von den toxischen Stoffen … Weiterlesen

Q10 – ein Coenzym macht Karriere

Das Coenzym Q 10, auch „Ubichinon„genannt, ist ein Mikronährstoff, der mittlerweise aus dem Anti-Aging Bereich nicht mehr wegzudenken ist.  Es ist ein wesentlicher Bestandteil der Zellatmung in den Mitochondrien, unseren kleinen Kraftwerke in unseren Zellen, und besitzt, laut Prof. Friedhelm Beuker, Ordinarius für Sportmedizin an der Universität Düsseldorf, „Wirkungen, die wir von der Dimension und Lokalisation noch gar nicht ausmachen können“. Die Entdeckung des Coenzym Q 10’s reicht bis in die 40er Jahre zurück und ereignete sich in Zusammenhang mit der Erforschung  des Vitamin A’s. 1957 entdeckte Frederick Loring Crane, Universität Wisconsin, dass Q 10 wichtige biochemische Aufgaben im Körper … Weiterlesen

Vegetarisch grillen – Alternative zum Fleisch?!

Kinder und Erwachsene erfreuen sich gleichermassen an einem offenen Feuer  im Freien.  Die Fazination des Holzkohlegrills hat nichts an seiner Attraktivität verloren, obwohl wir wissen, dass das Grillen von Fleisch einige gesundheitliche Nachteile mit sich bringen kann. Durch die Verwendung spezieller Kräuter in der Fleischmarinade, spezielle Dipps oder Cocktails, z. B.  auf Basis gekochter Tomaten (Tomaten-Kurkuma-Cocktail) und/oder das Reichen von Gemüse und Obst als Beilage zum Grillgericht, können die negativen Auswirkungen der beim Grillen entstehenden krebserregenden Substanzen jedoch stark abgemildert bzw. vermieden werden. Eine andere Alternative wäre das Grillen von verschiedenen Gemüsen, die auf Spieße angeordnet werden können. Auch Schafskäse … Weiterlesen

Nitrosamine – gerade auch beim Grillen eine Gefahr für unsere Gesundheit

Es muss nicht immer Fleisch sein, dass zum Grillen herangezogen werden kann, zumal Grillfleisch je nach Zubereitungsmethode zahlreiche krebserregende Stoffe in hohen Konzentrationen enthalten kann.  Neben Nitrosaminen bilden sich auch verstärkt heterozyklische aromatische Amine (HCA), auch Benzpyrene genannt, da Temperaturen oberhalb von 190 Grad Celcius beim Grillen, aber auch beim unbedachten Braten in der Pfanne leicht erreicht werden. Allg. Strukturformel von N-Nitrosaminen, R1 und R2 sind kohlenstoffhaltige Reste Nitrosamine sind krebserregende Substanzen, die aus Nitriten und Aminen (Eiweißbausteinen)entstehen.  Sie kommen in vielen Lebensmitteln wie Bier, Fischen, gepökelten Fleischerzeugnissen oder in Käsen bereits vor und/oder entstehen beim Erhitzen und Zubereiten nitrathaltiger … Weiterlesen

Gebackene Bananen auf Reis

Gesunde Ernährung wird ein immer wichtigeres Thema gerade auch für unsere Kinder, die oftmals kaum Gelegenheiten erhalten, selber zu kochen und/oder gesunde Zutaten der Vollwertküche kennen zu lernen.  Folgendes Rezept habe ich dem Buch: „Das Kochbuch für Kinder, Gesunde Küche für junge Genießer“ von Helma Danner entnommen, mit meinen Kindern ausprobiert und mit weiteren Zutaten ergänzt bzw. variiert. Kinder ab 12 Jahren können es auch in eigener Regie durchführen. Das Abwaschen hinterher bitte nicht Vergessen! Zutaten: – 1 Tasse Naturreis– 2 Tassen Wasser– 1/2 TL Vollmeersalz, alternativ Himalayasalz– 1/2 TL Ingwer, gemahlen, am Besten frisch–  4 Bananen, alternativ Bananenchips– 10 … Weiterlesen

Migräne – „eingebildete Erkrankung“ gewinnt zunehmend wissenschaftliche Akzeptanz

Laut einem Bericht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zählt Migräne zu den ersten vier unter den chronischen Krankheiten, die das Leben stark beeinträchtigen.  Der Volkswirtschaft kostet die Migräneerkrankung aufgrund der zahlreichen Arbeitsausfälle und Frühinvaliditäten hohe Geldsummen, allein die Behandlung verschlingt in Deutschland jährlich 500 Millionen Euro, die Folgekosten schätzungsweise das Zehnfache. Nach einer anderen Berechnung kostet Migräne in der EU im Jahr mindestens 27 Milliarden Euro und gilt als die teuerste neurologische Störung. Über 300 Millionen Menschen weltweit leiden unter Migräne und werden regelmäßig von den heftig pulsierenden Kopfschmerzen Stunden ja oftmals sogar Tage außer Gefecht gesetzt. Begleitet werden diese Symptome von … Weiterlesen

Biotinmangel – Funktionseinschränkung wichtiger Stoffwechselenzyme

Wie die anderen B-Vitamine auch, ist Biotin ein wasserlösliches B-Vitamin und kann im Gegensatz zu den fettlöslichen Vitaminen kaum gespeichert werden. Eine tägliche Zufuhr über die Nahrung und/oder Nahrungsergänzungsmittel ist deshalb unerlässlich.  B-Vitamine sind vor allen Dingen im Zusammenhang mit der Energiegewinnung von Bedeutung, damit das „Brennholz“ in unseren Zellen mit Hilfe von Sauerstoff optimal zu Energie „verbrannt“ werden kann. Dementsprechend wirkt sich ein Biotinmangel auf den Kohlenhydrat-, den Eiweiß- und den Fettstoffwechsel unmittelbar aus. Diese Folgen resultieren vor allem aus einer Funktionseinschränkung der biotinabhängigen Carboxylasen. Als Folge eines Biotinmangels wurden beim Menschen folgende Symptome beobachtet: – Hautstörungen, grau-blasse Hautfarbe– … Weiterlesen

Biotin – Schönheitsvitamin für Haut, Nägel und Haare

Biotin wird auch als Vitamin B7 oder Vitamin H bezeichnet und ist ein wasserlösliches Vitamin aus dem B-Komplex.  Als prosthetische Gruppe von Enzymen, speziell den Carboxylasen, spielt es eine wesentliche Rolle und ist essentiell für den Fett- , Eiweiß- und Kohlenhydratstoffwechsel und übernimmt, wie neuere Forschungen zeigen, zusammen mit dem Spurenelement Chrom eine zentrale Aufgabe bei der Stabilisierung des Blutzuckerspiegels. Strukturformel von Biotin Der Name „Biotin“ ist der  von der IUPAC (International Union of Pure and Applied Chemistry) empfohlene Name. Es existiert auch noch in der französischen Nomenklatur  der Name B8 für Biotin, ist aber unüblich, da es dadurch  zu … Weiterlesen