Die Öl – Eiweiß – Kost (nach Dr. Johanna Budwig)

In der Naturheilkunde ist die Quark-Leinöl-Kur seit langer Zeit anerkannt. Doch erst seit wenigen Jahren lässt sich das Geheimnis dieser Mischung wissenschaftlich erklären.

Die Eiweißmoleküle im Magerquark verbinden sich mit den ungesättigten Fettsäuren, den Omega-3-Fettsäuren des Leinöl, zu hochwertigen Lipoproteinen. Diese Lipoproteine sind im Gegensatz zum Leinöl wasserlöslich und können in die feinen Blutkapillaren eindringen, um Regelvorgänge im Körper, wie die Steuerung des Wasser-, Enzym- und Hormonhaushaltes, zu ermöglichen.

Tipp:

Patienten mit Lebererkrankungen wissen zwar, dass ihre Erkrankung mit dem Fettstoffwechsel zusammen hängt. Was sie aber oftmals nicht wissen ist, dass ein Verzicht auf Fett nicht die Lösung ihrer Probleme ist. Vielmehr sollten sie mehr Omega-3-Fettsäuren aus Leinöl zusammen mit Eiweiß, z. B. Magerquark essen, wie es im folgenden Rezept beschrieben wird:

————————————————————————————————————————————————————————

Die Öl-Eiweiß-Kost

Frühstück:

-2 Esslöffel geschroteten Leinsamen

-50 Gramm Magerquark

-1,5 Esslöffel kaltgepresstes Leinöl

Die Zutaten werden gut vermischt. Je nach Geschmack kann dazu frisches Obst, Nüsse oder herzhaft Kräuter und Gemüse dazu gegeben werden. Wichtig ist, dass Sie keine raffinierten und gehärteten Fette verwenden, wie z. B. Magarine. Legen Sie Wert auf naturbelassene Nahrungsmittel. Früchte, Salate, Gemüse und vollwertige Getreidesorten nehmen in der Öl-Eiweiß-Kost eine wichtige Stellung ein.

Dr. Heike Jürgens

———————————————————————————————————————————————————————————

Bezugsquellen:

– Leinsaat (Leinsamen) aus kbA, Leinsamenmehl, teilentölt und kaltgepresstes Bio-Leinöl (Leinsamenöl) aus kbA erhalten Sie in gut sortierten Naturwarenläden, Reformhäusern und/oder Spezialversendern, wie Topfruits.

Info:

Kaum jemand kennt den Nutzen von Kernmehlen bzw. Mehlen aus Leinsamen. Diese Mehle werden durch kaltes Pressen der vollwertigen Öle wie z. B. Leinöl unter 40 Grad Celcius gewonnen. Sie sind dann teilentölt und besitzen einen Restölgehalt, der je nach Produkt zwischen 5 und 15 % liegen kann und sind deshalb kalorienarm. Das Leinsamenmehl von Topfruits und Kernmehle wie z. B. Traubenkernmehl und Walnusskernmehl werden zu keiner Zeit erhitzt und enthalten nach Untersuchungen in einem Lebensmittellabor den vollständigen Gehalt an Mineralstoffen und einen großen Anteil an Sekundären Pflanzenstoffen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar