Johanniskraut – nicht nur ein Mittel gegen Depressionen

Johanniskraut (Hypericum perforatum) ist ein Hartheugewächs, bei dem alle oberirdisch wachsenden Teile, das gesamte Kraut einschließlich der Blüten, geerntet werden kann.  Die beste Erntezeit liegt in der Blütezeit, also zwischen Mitte Juni und Anfang September. Zum Trocknen wird das abgeschnittene Kraut zu kleinen Bündeln zusammen gebunden und nach unten aufgehängt. Wichtig ist, dass die die Pflanze beim Trocknen vor Lichteinfall schützen, damit ihre Wirkstoffe nicht chemisch verändert werden. Schon die alten Griechen der Antike kannten Johanniskraut und verwendeten es als Heilmittel, um die Wunden, die sie sich während ihrer Schlachten zugezogen hatten, zu behandeln. Interessanterweise kamen die antiken Ärzte auf … Weiterlesen