Kategorie: Rezepte

Weihnachtsgebäck

Dattelpralinen – Genuß für Körper, Geist und Seele

Datteln (Phoenix dactylifera) sind nahrhaft und gut verdaulich Sie gehören zu den Exoten und enthalten reichlich Eisen, Kalzium und vor allen Dingen Kalium und seltene B-Vitamine Nach H Tönnies sind sie darüberhinaus reich an Kobalt, einem Spurenelement, welches ua die Blutbildung anregt sowie die Niacinwirkung verstärkt Durch eine geschickte Kombination von Vitamin B-reichen Lebensmitteln (z B Nüsse und volles Getreide) mit Datteln kann somit eine Verstärkung der Vitalstoffwirkung erreicht werden Fruchtstand von Dattelpalmen Folgendes Rezept macht sich diesen... Beitrag anzeigen

Vollkorn-Penne mit Kokos-Soja-Sauce

Ein vegetarisches Gericht, das die Schärfe des Chilis mit der Milde der Kokosnuss verbindet und dem verwöhnten Gaumen eine geschmacklich interessante Variante zu herkömmlichen Tomatensaucen liefert Geöffnete Kokosnuss Zutaten (für ca 4 Personen): - 2 bis 3 EL Olivenöl, nativ extra, alternativ: natives Kokosöl - 2 kleine weiße und rote Zwiebeln - ca 60 g Sojahack - ca 2 TL Chili-Gewürz - 1 EL Sojasauce - 1 bis 2 Knoblauchzehen - 1 Handvoll Erbsen, gefroren - 200 ml Kokos-Milch - etwas Pizza-Käse, gerieben --------------------------- 500 g... Beitrag anzeigen

Nervenkekse der heiligen Hildegard von Bingen – noch heute hochaktuell

Die Muskatnuss (Myristica fragrans) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Muskatnussgewächse (Myristicaceae) und gehört zu den Bedecktsamern (Magnoliophyta) Der immergrüne, tropische Muskatnussbaum erreicht eine Höhe bis zu 20 Metern Er trägt blassgelbe Blüten, woraus sich die fleischig gelben und runden Früchte entwickeln, die dann den Samen tragen, der als Muskatnuss oder Muskat bezeichnet wird Der den Kern umgebende dünne Samenmantel wird Macis oder Muskatblüte genannt und ist in seinem Aroma feiner und edler als die Nuss Muskatnussbaum mit aufgesprungener... Beitrag anzeigen

Verschenken Sie zu Weihnachten Gesundheit

Verschenken Sie anstelle von Wein, Kalendern oder anderen Klassikern doch lieber hochwertige Naturprodukte und/oder informative Ratgeber über Gesundheitsthemen oder anspruchsvolle Rezeptbücher aus der Vollwertküche Denn wer möchte nicht Gesundheit geschenkt bekommen Eine Auswahl an Geschenkideen in letzter Minute finden Sie weiter unten aufgeführt Geschmückter Weihnachtsbaum ------------------------------------------------------------------------- Informieren Sie sich hier: - http://wwwtopfruechtede/literaturempfehlungen/ oder allgemein unter der Seite: -... Beitrag anzeigen

REZEPT AUS DER GLÜCKSKÜCHE – Müsli mit Naturjoghurt, Cashewkernen und frischen Cranberries

In dieser Jahreszeit gibt es auf dem Markt Cranberries und frische Nüsse Bereiten Sie sich Ihr Müsli zur Verbesserung Ihrer Stimmung selber zu und erfreuen Sie sich nicht nur visuell an dem farbenfrohen Aussehen der Zutaten ! Beeinflussen Sie Ihren Neurotransmitterhaushalt positiv zugunsten des Serotonins und wählen Sie entsprechende Zutaten, wie bei diesem Rezept Zutaten: - Naturjoghurt (125 ml) - 2 - 3 TL Leinöl, kalt gepresst - 2 Messerspitzen Bourbon-Vanille, gemahlen - 1 bis 2 EL Cashewkerne (ca 40 g), ungesalzen, Rohkostqualität - getrocknete Cranberries, ca 10... Beitrag anzeigen

Zwetschgenkuchen mit Streuseln – Zitrone, Vanille und Zimt im Einklang

Folgendes Rezept habe ich dem Buch: "Biologisch kochen und backen, das Rezeptbuch der natürlichen Ernährung" von Helma Danner entnommen Es zeichnet sich vor allen Dingen durch seine ungewöhnliche, aber durchaus harmonische aromatische Geschmackskomposition von Zitrone, Vanille und Zimt aus Zitronenbaum in Griechenland Zutaten: Teig: - 250 g Weizenvollkornmehl - 1 Ei - 100 g Honig - 2 MS Backpulver - 1 MS Vanille - Schale von 1/2 Zitrone, unbehandelt - 1 MS Vollmeersalz - 80 g Butter Streusel: - 240 g Weizenvollkornmehl - 100 g Butter - 120 g Honig - 1 TL... Beitrag anzeigen

Waldmeisterbowle mit Borretsch – ungewöhnlich gut

Die himmelblauen Blüten des Borretsch erheitern innerlich und äußerlich das Gemüt Als Zutat zu Salaten und Sommerbowlen machen sie sich besonders gut und kommen dabei hervorragend zur Wirkung Das intensive Aroma des Waldmeisters beruht auf das in den Blättern enthaltene Cumarin, ein sekundärer Pflanzenstoff, der ua auch in Cassia-Zimt vorkommt und in höheren Dosen gesundheitsschädlich sein soll Der Cumarin-Gehalt des Waldmeisters beträgt im Schnitt rund 1 % der Trockenmasse und ist in der Pflanze glykosidisch gebunden Das Cumarin wird zuzammen mit dem Zuckerrest freigesetzt, wenn... Beitrag anzeigen

Grüner Tee – Genuss und Gesundheit in Synergie

Die alten Chinesen und Japaner haben schon früh erkannt, dass sich der grüne Tee sowohl für die seelische als auch für die körperliche Gesundheit positiv auswirkt und Harmonie und Gelassenheit durch ihn gefördert werden Spezielle Aufbereitungsmethoden bewahren die Grünheit der Teesträucher und somit ihre gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe So werden die Teeblätter direkt nach dem Pflücken entweder gemäß der japanischen Methode 30 Sekunden lang mit heißem Wasserdampf gedämpft oder nach chinesischer Überlieferung in flachen Eisenpfannen oder Metalltrommeln geröstet und... Beitrag anzeigen

Kokos-Johannisbeer-Muffins – sommerlicher Genuss rot/weiss

Rote, schwarze und weisse Johannisbeeren (Ribes) sind wahre Vitaminbomben Von allen Beeren besitzen die schwarzen Johannisbeeren den höchsten Vitamin C-Gehalt So liefern 100g von ihnen fast den doppelten Tagesbedarf an Vitamin C Ausserdem enthalten Johannisbeeren mehrere B-Vitamine sowie Anthocyane, das sind Pflanzenfarbstoffe, die als Glycoside an verschiedene Zuckerarten gebunden sind und im Organismus durch biochemische Stoffwechselvorgänge abgespalten werden Neben Kalium und Kalzium enthalten Johannisbeeren auch Phosphor, in einem günstigen Kalzium-Phosphor-Verhältnis, Pektin und... Beitrag anzeigen

Frankfurter Grüne Sauce – sieben Kräuter mit Tradition

Folgendes Rezept habe ich von einer befreundeten Heilpraktikerin mitgeteilt bekommen und festgestellt, dass es im Internet zahlreiche Beiträge sowohl hinsichtlich der Rezeptzutaten, der Herkunft sowie der Zubereitungsarten dieses Rezeptes gibt Erstaunlicherweise existiert in Frankfurt sogar ein Denkmal für die grüne Sauce Traditionell gehören die sieben Kräuter Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch in das Rezept, seltener wird Dill hinzugefügt In Notzeiten existieren Varianten, in denen Blätter von beispielsweise Gänseblümchen, Löwenzahn... Beitrag anzeigen

Salbei – auch im Sommer zu gegrilltem Fleisch ein Genuss

Salbei ist ein sehr aromatisches Gewürz, das faden Fleischsorten Geschmack verleiht und darüberhinaus eine gute Verdauung garantiert, indem es die Magen- und Darmtätigkeit unterstützt und Blähungen verhindert Es schmeckt vorzüglich zu gegrilltem Fleisch und kann in der Grillzeit sowohl als Marinade für das Fleisch als auch als Saucenzutat verwendet werden Folgendes Rezept habe ich aus dem Chefkoch entnommen Es kann mit einer Vielzahl von Gewürzen zusammengestellt werden Verwenden Sie anstelle der Peperonis bzw Chilis doch einmal frischen oder auch getrockneten Salbei, den Sie... Beitrag anzeigen

Kokos-Bananen-Saft mit Zimt

In den Tropen sind Hunderte von Variationen bekannt, Kokos in der Küche zu verwenden Auch in der orientalischen Küche und bei der indonesischen Reistafel werden Fleischspiesse, Fische, Suppen und luxuriöse Desserts mit Kokosraspeln zubereitet Das gibt den Speisen eine besonders einzigartigen Geschmack Die echte indische Currysauce wird häufig mit Kokosmilch oder Sauermilch verdünnt Zusammen mit Reis ergibt sich dadurch eine gehaltvolle und vollwertige Mahlzeit, zumal der indische Curry hochwertige sehr gesundheitsfördernde Gewürze, wie z B Kurkuma, Senf, Koriander, Pfeffer,... Beitrag anzeigen

Vollwertkost nach Dr. Bruker – Rezept des Frischkornbreies

Dr med MO Bruker war u a Arzt für innere Medizin, Leiter des Krankenhauses Lahnhöhe bei Lahnstein, einem überregionalem Zentrum für Ganzheitsmedizin und Sachbuchautor Er setzte sich anstelle der üblichen symptomatischen Linderungsbehandlung der westlichen Medizin für eine ursächliche Heilbehandlung der Krankheiten ein Neben ernährungsbedingte Krankheiten, die Bruker mit seiner "vitalstoffreichen Vollwertkost" begegnete, befasste er sich auch mit lebensbedingten Erkrankungen, die den gesamten Bereich der Psychosomatik miteinschliesst So leitete Bruker von 1975 bis 1977 die... Beitrag anzeigen

Soja und Vanille – eine gelungene Kombination

Die Sojabohne (Glycine hispida) gehört zur Familie der Hülsenfrüchtler und enthält 35 bis 40 Prozent hochwertiges Eiweiß, zwischen 14 und 19 Prozent Öl und ist im Gegensatz zum Fleisch cholesterinfrei Der Eiweissgehalt ist im Vergleich zum Fleisch um ca 20 % höher, sodass er bei 500 g Vollsoja dem von ca 5 Litern Vollmilch bzw 28 Hühnereiern entspricht Allerdings ist dabei zu beachten, dass die Sojabohne im Gegensatz zum Fleisch weniger von der essentiellen L-Aminosäure L-Methionin enthält, sodass bei Bedarf mit Eiern, Käse, Milch bzw Reis, Weizen, Mais, auch in Form von Nudeln... Beitrag anzeigen

Linguine mit Kokos-Sauce und Spinat

Anlässlich des gerade hinter uns liegenden Karnevals hat eine Gruppe von Tierrechtler/innen und Veganer/innen in der Region Braunschweig (wwwBS-vegande) einen Flyer herausgegeben, der daran erinnern soll, dass Karneval das Fest vor Beginn der 40tägigen Fastenzeit ist und zwischen Aschermittwoch und Ostern während des Fastens auf Fleisch verzichtet werden sollte Dieser Flyer wurde ua während des Braunschweiger Karnevalsumzuges: "Schoduvel" am letzten Sonntag verteilt Die Braunschweiger Gruppe nahm als erster veganer Karnevalswagen an diesen Umzügen teil (siehe:... Beitrag anzeigen

Mokka – Joghurt – Creme als energiespendender Auftakt des Tages

Die Mokka-Joghurt-Creme eignet sich hervorragend zu Bginn eines Tages, aber auch als gesunder Dessert nach dem Mittagessen  Er schmeckt noch intensiver, wenn er selber aus speziellen Bakterienkulturen hergestellt wird und das Chi-Cafe-Pulver zusammen mit den Bakterienkulturen, der Milch und dem Rohrohrzucker in den Joghurtbereiter gegeben wird Wichtig ist, dass Sie H-Milch nehmen, da diese keine konkurrierenden Bakterienstämme oder andere Fremdkeime enthält Wenn Sie Frischmilch nehmen, müssen Sie diese zuvor auf ca 90 Grad Celcius erwärmen Ein Abkühlen auf 35 bis 40 Grad Celcius... Beitrag anzeigen