Biotinmangel – Funktionseinschränkung wichtiger Stoffwechselenzyme

Wie die anderen B-Vitamine auch, ist Biotin ein wasserlösliches B-Vitamin und kann im Gegensatz zu den fettlöslichen Vitaminen kaum gespeichert werden. Eine tägliche Zufuhr über die Nahrung und/oder Nahrungsergänzungsmittel ist deshalb unerlässlich.

B-Vitamine sind vor allen Dingen im Zusammenhang mit der Energiegewinnung von Bedeutung, damit das „Brennholz“ in unseren Zellen mit Hilfe von Sauerstoff optimal zu Energie „verbrannt“ werden kann. Dementsprechend wirkt sich ein Biotinmangel auf den Kohlenhydrat-, den Eiweiß- und den Fettstoffwechsel unmittelbar aus. Diese Folgen resultieren vor allem aus einer Funktionseinschränkung der biotinabhängigen Carboxylasen.

Als Folge eines Biotinmangels wurden beim Menschen folgende Symptome beobachtet:

– Hautstörungen, grau-blasse Hautfarbe
– Haarausfall, Farbveränderung der Haare, brüchige Fingernägel
– Depressionen, extreme Mattigkeit, Schläfrigkeit,
– Muskelschmerzen, Überempfindlichkeit, lokale Fehlempfindungen
– Halluzinationen,
– Appetitlosigkeit, Übelkeit
– erhöhte Cholesterinwerte
– abnorm hohe Spiegel an ungeradzahligen Fettsäuren,
– Störungen der Herzfunktion
– Blutarmut
– Bewegungsstörungen (Ataxie, Hypotonie) sowie
– erhöhte Anfälligkeit für Infektionen (Kandidose, Keratokonjunktivitis, Glossitis)

Bei Tieren wurden außerdem noch weitere Effekte festgestellt.

– metabolische Veränderungen ,Verfettung des Herzmuskels, Fettleber
– plötzlicher Tod durch Unterzuckerung bei körperlicher Belastung
– Beeinträchtigung des Immunsystems und
– eine schlechtere Wundheilung
– verringerter Schlupfrate und häufige Missbildungen der Küken führte, bei unveränderter Anzahl der gelegten Eier
– fruchtschädigende Wirkung bei einigen Säugetieren

———————————————————————————————————–

Ein erhöhter Biotinbedarf besteht bei folgenden Erkrankungen/Einschränkungen:

– längerfristige orale Einnahme von Antibiotika
– höherer Alkoholkonsum (Alkoholismus)
– Nierenkranke mit längeren Dialysezeiten
– Verkürzungen des Dünndarms
– gestörte Darmflora
Antikonvulsiva (Antiepileptika)

Antikonvulsiva beeinflussen den Biotinstoffwechsel, dazu gehören z.B.: Barbiturate (z. B. Phenobarbital und Primidon), Suximide (z. B. Mesuximid) und die strukturanalogen Hydantoin-Derivate (z.B. Phenytoin), die von trizyklischen Antidepressiva (Dibenzazepin-Struktur) abgeleiteten Carboxamide (Carbamazepin, Oxcarbazepin und Eslicarbazepinacetat), die Carbonsäure Valproinsäure oder Benzodiazepine (z. B. Valium, Lorazepam, Diazepam und Clonazepam).

Dosierung:

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) nennt 30–60 ?g/Tag als Schätzwert für die angemessene Zufuhr bei gesunden Erwachsenen. In der Schwangerschaft und Stillzeit gilt die gleiche Empfehlung. Für Säuglinge wird die benötigte Biotinmenge mit 5–10 ?g/Tag angenommen. Die europäische Recommended Daily Allowances (RDA)- empfohlene Tagesdosis-  nennt als wünschenswerte Biotinzufuhr für gesunde Erwachsene 50 bis 150 ?g/Tag. Gesunde Erwachsene können Biotin in gewissem Umfang im Darm bilden.

Für die gezielte Optimierung des Zustandes von Haut, Fingernägeln und Haar ist eine zusätzliche Biotin-Zufuhr von 300 bis 500 ?g/Tag empfehlenswert.

Dr. Heike Jürgens

—————————————————————————————————————–

Weiterführende Literatur/Quellen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Gesellschaft_f%C3%BCr_Ern%C3%A4hrung

http://de.wikipedia.org/wiki/Recommended_Daily_Allowance

http://de.wikipedia.org/wiki/Antikonvulsivum

– „Zellenergie ist Lebensenergie, Ihre Glücksformel für mehr Power, Lebenslust und straffe Kurven“ von Dr. Gerald Schmitt und Beate Schmitt, gebundene Ausgabe, 256 Seiten, Verlag Kamphausen, 1. Auflage, November 2009

Kurzbeschreibung:
Power spüren? Lebenslust fühlen? Ihre positive Ausstrahlung und Ihre straffen Kurven bewahren? Krankheiten vorbeugen und gesund und mit einer optimistischen Lebenseinstellung jung alt werden? In diesemBuch erfahren Sie, wie lebensnah und alltagstauglich!Lassen Sie sich dafür motivieren und begeistern: Die Autoren präsentieren hier zum ersten Mal interessant und ansprechend ihr einzigartiges, ganzheitliches Rundum-Konzept. Denn aus ihren vielen persönlichen Erfahrungen jahrzehntelanger Gesundheitsberatung und dem Besten aus aktueller Wissenschaft, jahrtausendealter Naturmedizin und High-Tech-Anti-Aging-Medizin entwickelten die Autoren DIE Glücksformel für mehr Power, Lebenslust und straffe Kurven!Wenden Sie sie an und lassen Sie sich kompetent und mitreißend unterstützen mit Zellenergie ist Lebensenergie von der ersten bis zur letzten Seite Ihrem Lifestyle- und Anti-Aging-Guide!

Die Autoren:

Dr. Gerhard Schmitt und Beate Schmitt leiten gemeinsam das Nuwelis-Institut für Nutrition,Wellness und Lifestyle. Sie beraten Unternehmen, coachen Top-Manager, Spitzensportler und Menschen, die „mehr wollen“. Ihre Erfolge in Seminaren und Vorträgen weltweit geben ihnen recht.

– „Vitalstoffe & Gesundheit,Orthomolekulare Ernährungsbausteine des Lebens„von Johannes Lechner, 2001, 177 Seiten

http://www.topfruechte.de/2010/05/08/biotin-schonheitsvitamin-fur-haut-nagel-und-haare/

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar