Anis – vielseitig verwendbares Gewürz nicht nur für Süßspeisen geeignet

Anis gehört, wie Fenchel, Kümmel, Koriander, Dill und Petersilie zu den Doldengewächsen.

Diese Pflanzenfamilie weist eine Vielzahl von Vitalstoffen auf, wie z. B. die Beta-Carotinoide, die, wie viele neue Forschungen zeigen, eine wichtige Krebsschutzfunktion im Körper ausüben und zwar sogar dann noch, wenn die Erbinformation der Zelle bereits geschädigt ist. Auch enthalten sie zahlreiche Sekundäre Pflanzenstoffe, wie z. B. Bioflavonoide, die u.a. für den Zellschutz sorgen sowie zahlreiche ätherische Öle, die verdauungsfördernd, schleimlösend und beruhigend wirken. Viele Doldenblütler kommen auch wild auf unseren Wiesen vor und sind auch gut roh verzehrbar. Da es jedoch auch giftige Vertreter dieser Pflanzenfamilie gibt, wie z. B. der hochgiftige Schierling (der allerdings in homöopathischen Verdünnungen eine Rolle spielt), sollten diese Kräuter nur dann wild gesammelt werden, wenn eine entsprechende Sachkenntnis darüber vorhanden ist.

Anis gewann im 18. Jahrhundert in Europa bei der Bereitung verdauungsfördernder Liköre zunehmend an Bedeutung und ist auch Heute noch ein wichtiges Gewürz bei der Herstellung von Ouzo (Griechenland), Raki (Türkei) und Pernod (Frankreich). Aber auch für die Zubereitung von antialkoholischen Getränken ist Anis gut geeignet. So kann durch Zerstoßen von einem Teelöffel Aniskörner und Überbrühen mit einem viertel Liter kochendem Wasser nach zehnminütigem Ziehen lassen, ein schmackhafter und gesundheitsfördernder Tee bereitet werden. Durch Zusatz von Salbei, Fenchel und Minze (zu gleichen Teilen) wird die wohltuende Wirkung des Anis auf die Verdauung noch unterstützt.

Anisgetränk mit Wasser vermischt

Folgendes Rezept stammt aus dem Buch: “Mit Gewürzen und Kräutern kochen und heilen, Rezepte für die Heil- und Kochkunst, Anbau, Ernte, Konservierung” von Monika Aschl und eignet sich besonders für die kalte Jahreszeit, wenn Kekse und andere Leckereien zubereitet werden. Der stark süße, aber gleichzeitig würzige Geschmack macht Anis zu „Allroundtalent“ in der Vitalstoffküche. So ist Anis in der indischen, chinesischen und Mittelmeerküche schon lange ein häufig verwendetes Gewürz, dass ausser in Süßspeisen (Marmeladen, Gebäck) und Likören auch in Saucen, Salaten und Obstspeisen seine Verwendung findet.

Anisbusserl

Zutaten:

– 80 g Honig
– 2 EL Sojamehl
– 2 Eier
– Anis
– 80 g Mehl
– 1 TL Backpulver
– Vanille

Zubereitung:

Das Eiweiß der Eier halbfest schlagen. Dann Dotter, Honig, Sojamehl und Vanille darunter schlagen und zum Schluss das mit Backpulver vermischte Mehl unterheben. Mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf ein gefettetes und bemehltes Backblech setzen, mit Anis bestreuen und über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag in den Ofen bei mittlerer Temperatur goldgelb backen. Noch warm vom Blech lösen.

Dr. Heike Jürgens

——————————————————————————————————————————————————–

Quellen/Weiterführende Literatur:

http://de.wikipedia.org/wiki/Gefleckter_Schierling

– http://de.wikipedia.org/wiki/Anis

– http://www.topfruechte.de/2010/10/15/anis-ein-gewurz-zum-starken-und-erwarmen/

– “Mit Gewürzen und Kräutern kochen und heilen, Rezepte für die Heil- und Kochkunst, Anbau, Ernte, Konservierung” von Monika Aschl, Ennsthaler Verlag Steyr Verlag, 2009, 212 Seiten

Kurzbeschreibung:

Dieses Buch zeigt, wie allein mit dem Würzen von Speisen auf individuelle Schwachpunkte des Körpers und akute Erkrankungen eingegangen werden kann. Es sammelt einfache Rezepte, die erklären, wie man mit Zutaten, die jeder zur Verfügung hat, wirkungsvolle Heilmittel herstellen und wie man mit Aromaten Stimmungen beeinflussen kann. Es stellt von (A)nis bis Z(i)mt eine große Zahl von schon in Vergessenheit geratenen Gewürzpflanzen vor, rückt die gebräuchlichen in ein neues Licht und entdeckt die Heilkraft von Kräutern neu.

Autorin: Die Autorin absolvierte in Salzburg das Diplomstudium der Biologie sowie Biologie und Erdwissenschaften für das Lehramt. Schon im Rahmen ihrer Abschlussarbeiten spezialisierte sie sich auf Pflanzen und ihre Wirkstoffe. Diese Kenntnisse wurden mit der Zeit vertieft und der Drang, das Wissen weiterzugeben, stieg. Daher nahm sie Unterricht an einer Heilpraktikerschule und an verschiedenen Volkshochschulen bzw. besuchte Wellness-Seminare. Erfolgreich umsetzen konnte sie ihre Ideen u.a. in der Planung des Neumarkter Wildgemüse-Lehrpfades.

– “Kursbuch gesunde Ernährung, Die Küche als Apotheke der Natur” von Ingeborg Münzing-Ruef, Heyne-Verlag, 2007, 608 Seiten

 

Der Bestseller endlich in aktualisierter Taschenbuchausgabe! Die Ernährungs-Expertin und Medizin-Journalistin Ingeborg Münzing-Ruef zeigt, welche Lebensmittel zur gesunden Nahrung zählen und wie diese vorbeugend und heilend wirken können. Sie klärt auf über Vorgänge des Stoffwechsels und der Verdauung, über Nährstoffdichte, Vitamine, Mineralien und die vielen Wirk- und Heilsubstanzen in der Pflanzennahrung. Ihre Ernährungstipps können Gesunden helfen, ihre Gesundheit zu bewahren, und anfällige Menschen dabei unterstützen, Abwehrkräfte zu entwickeln, vor allem gegen die zwei “großen Killer” unserer Zeit – Herzinfarkt und Krebs. Mit wertvollen Tipps für Einkauf und Lagerung sowie zahlreichen schmackhaften Rezepten.

——————————————————————————————-

Naturprodukte:

Soja-Mehl, bio kbA, reich an pflanzlichem Eiweiß

Sojamehl ist ein aus der Sojabohne gewonnenes, recht gut haltbares Trockenprodukt. Unterschieden wird zwischen vollfetten (18 bis 20 Prozent Fett, 38 Prozent Eiweiß) und entfetteten Mehlen (50 Prozent Eiweiß, 1 Prozent Fett).

Während der konventionelles Handel meist nur entfettete Mehle anbietet, ist das wertvollere Vollfett-Mehl in kontrollierter Bio-Qualität ein Produkt welches vielfach nur im gut sortierten Naturkosthandel angeboten wird.

Sojamehl kann als veganer Ersatz von Hühnereiern verwendet werden: Soja-Mehl eignet sich hervorragend als Zugabe in Süssspeisen, für Brot und andere Backwaren; zum Binden von Suppen und Saucen, für Aufläufe und Eintöpfe. 1 EL Soja-Mehl plus 2 EL Wasser ersetzen ca. 1 Ei. Sojamehle sollte man beim Backen bis maximal 20 Prozent als Zugabe zum normalen Getreidemehl verwenden.

Vegetarischer Shop mit gentechnikfreiem Soja und Produkten ohne Konservierungsstoffe, keine Geschmacksverstärker, keine Farbstoffe und keine Aromen

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar