Monatsarchiv: April 2009

Walnussblättertee – Hilfe bei Magen-, Darm- und Hautproblemen

Im Jahre 2008 wurde der Walnussbaum (Juglans regia) als Baum des Jahres ausgezeichnet, weil sein Bestand seit Jahren kontinuierlich zurückgeht und er ernährungsphysiologisch herausragende Eigenschaften aufweist   Ursprünglich stammt der Baum aus Kleinasien, wächst aber heute in ganz Europa Bereits im Mittelalter nutzte man die Blätter der Walnuss zu medizinischen Zwecken, weil ihr hoher Bitter- und Gerbstoffanteil eine zusammenziehende Wirkung bei Entzündungen der Schleimhäute aufweist So wurden sie schon damals bei Magen- und Darmkatarrhen, Übelkeit und Durchfall eingesetzt... Beitrag anzeigen

Warum werden Haare grau?

Schöne, dichte, glänzende und farbige Haare gelten schon immer als Schönheitsmerkmal und sind besonders für das weibliche Geschlecht Zeichen besonderer Vitalität und Jugendlichkeit   Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass das Ergrauen der Haare in etwas fortgeschrittenden Jahren Gegenstand zahlreicher Forschungen ist Erhoffen sich die Wissenschaftler doch, in Zukunft ein Mittel zu finden, dass das Ergrauen der Haare stoppen oder zumindest aufhalten kann Menschenhaar unter dem Mikroskop Forscher um Karin Schallreuter an der University of Bradford haben nun herausgefunden, dass das... Beitrag anzeigen

Bananen – Kokosnuss – Smoothie mit Aroniabeerenkonzentrat verfeinert

Die Aronia (Apfelbeere) gilt neben Weißdorn, Sanddorn und Berberitze in der Volksmedizin osteuropäischer Länder traditionell als Heilpflanze  Sie wirkt nicht nur bei Magen-, Darm- und Hauterkrankungen sowie Bluthochdruck sondern auch zur Vorbeugung und Therapie von Krebserkrankungen So steht sie zurecht im Mittelpunkt aktueller deutscher Krebsforschungsprojekte, deren Ergebnisse jedoch leider bisher kaum der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden sind Zu groß ist wohl die Angst, dass sich die Menschen selber aus dem Garten der Natur therapieren könnten! Denn im Gegensatz zu... Beitrag anzeigen

Infektionskrankheiten – weniger Schlaf erhöht das Erkältungsrisiko

Ein starkes Immunsystem ist besonders im Winter und Frühjahr notwendig, damit Infektionskrankheiten schnell und effektiv überwunden werden können bzw gar nicht erst zum Ausbruch kommen können  Von innen wärmende Getränke wie Ingwer-, Grün-, Rooibos- oder ein Beerenvitaltee stärken die Immunabwehr nicht nur durch die wohltuende Wärme sondern auch durch ihre Vitalstoffe, die die Selbstheilungskräfte des Körpers anregen, das Immunsystem trainieren und Schutz vor freien Radikalen bieten Zunehmender Bekanntheit erfreut sich derzeit auch der Zistrosentee, der sich durch seinen hohen... Beitrag anzeigen