Monatsarchiv: März 2008

Phytoöstrogene in Leinsaat wirken ähnlich wie Östrogene

Postmenopausale Frauen, die auf eine Östrogenersatztherapie verzichten, können Beschweren wie Hitzewallungen durch die Einnahme von Leinsaat lindern   Eine kürzlich durchgeführte Pilotstudie zufolge, verringert die tägliche Einnahme von 40 Gramm zerkleinerter Leinsaat über einen Zeitraum von sechs Wochen das Auftreten von Hitzewallungen um 50 Prozent Diese Wirkung wird vermutlich durch Phytoöstrogene ausgelöst, einem speziellen Wirkstoff, der in Leinsaat enthalten ist und ähnlich wie Östrogen... Beitrag anzeigen

Gesunde Ernährung trotz knapper Haushaltskasse?!

Die angespannte finanzielle Lage bei vielen Familien führt immer öfter dazu, dass gerade bei der Ernährung gespart wird Das Resultat ist, dass beim Einkaufen oft ungesunde Sachen in den Warenkorb kommen Doch wie lässt sich das Problem umgehen   In der Celleschen Zeitung wurde am 150907 von Kirsten Westhuis u a berichtet, dass gerade Kinder und Jugendliche die Leidtragenden sind, da sie nicht nur viel, sondern vor allem gutes Essen brauchen Schließlich haben sie einen höheren Energiebedarf als Erwachsene, sagt Mathilde Kersting vom Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE) in... Beitrag anzeigen

Ostergras – Getreide zum Dekorieren von Osternestern

Als ich auf der Suche nach Rezepten für Kinder war, fand ich im Internet ein Kochbuch für Kinder: "Das Bio-Kochbuch für Kinder, Gesunde Küche für junge Genießer" von Helma Danner Daraus habe ich ein besonderes Rezept, das als Ergebnis nichts zum Essen liefert, aber mit Essen indirekt zu tun hat Die Kinder lernen dabei, wie ein Getreidekorn aufgebaut ist und zum Keimen gebracht werden kann Im Rezept werden Weizenkörner verwendet Zu beachten ist, dass mit dem Keimen rechtzeitig angefangen werden muss, damit zu Ostern das Ostergras fertig ist Das Rezept richtet sich an Ihre Kinder... Beitrag anzeigen

Verbraucherschutz – Cornflakes mit bis zu 40 % Zucker

Unverantwortlich: Wenig begehrt ist die Trophäe, die "Consumers International" jährlich vergibt: Der internationale Dachverband der Verbraucherorganisation prämiert die "schlechtesten Produkte der Welt" Der erste Preis ging an den Pharmakonzern Takeda Pharmaceuticals Er verkaufte in den USA ein Schlafmittel für Kinder und suggerierte dabei den Eltern, ihre Kinder seien mit dem Schlafmittel in der Schule leistungsfähiger Die Nebenwirkungen des Mittels (Roserem) wurden allerdings in der 100 Millionen Dollar teuren Werbekampagne verschwiegen, bis schließlich die Arzneimittelbehörde... Beitrag anzeigen

Mehlpfannkuchen mit Äpfeln, Braunhirse und Traubenkernmehl

Hirse und Hafer enthalten sehr viele Mineralstoffe, Spurenelemente und Wirkstoffe, von denen viele noch keinen Namen haben   Hafer und Hirse gehören zu den Rispengräsern, wobei die Hirse zu den ältesten Kulturpflanzen überhaupt gehört Sie war ursprünglich in Ostindien heimisch, wurde aber auch in Deutschland schon in vorchristlicher Zeit angebaut Und auch die Hafergräser haben eine sehr lange Tradition: sie waren wohl die ersten Gräser, die der Mensch sammelte und für seine Ernährung benutzte Im Mittelalter stand der Hafer an der Spitze des Konsums aller Getreidearten... Beitrag anzeigen